Finanzen

DAX kämpft sich ins Plus - G20-Geldspritze sorgt für Hoffnung

  • dts - 26. März 2020, 17:37 Uhr
Bild vergrößern: DAX kämpft sich ins Plus - G20-Geldspritze sorgt für Hoffnung
Frankfurter Wertpapierbörse
dts

.

Frankfurt/Main - Am Donnerstag hat der DAX nach anfänglichen Verlusten am Ende doch noch zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 9.986,59 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,14 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Die G20-Staaten hatten am Donnerstagnachmittag angekündigt, gegen die Folgen der Coronakrise insgesamt über fünf Billionen US-Dollar in die Weltwirtschaft pumpen zu wollen. Das sorgte für Hoffnung, auch wenn viele Programme der Einzelstaaten und der EU zum großen Teil schon vorher bekannt waren. Die in den letzten Tagen besonders hart abgestraften Anteilsscheine von MTU legten bis kurz vor Handelsende fast zehn Prozent zu, Heidelbergcement und Eon waren zu diesem Zeitpunkt fünf und drei Prozent im Plus und dementsprechend ebenfalls vorne. Aktien von Daimler waren bis kurz vor Handelsende mit einem Abschlag von drei Prozent die größten Verlierer.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagnachmittag deutlich stärker. Ein Euro kostete 1,1021 US-Dollar (+1,27 Prozent).

Weitere Meldungen

US-Börsen verlieren rund vier Prozent - Wochenplus trotzdem stark

New York - Die wichtigsten US-Börsen haben am Freitag rund vier Prozent nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 21.636,78 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe

Mehr
DAX lässt stark nach - Fresenius-Aktie legt deutlich zu

Frankfurt/Main - Zum Wochenausklang hat der DAX stark nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 9.632,52 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 3,68 Prozent im

Mehr
DAX am Mittag stark im Minus - Covestro mit Kurseinbruch

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Freitagmittag starke Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:35 Uhr wurde der DAX mit rund 9.695 Punkten berechnet. Dies entspricht

Mehr

Top Meldungen

EU-Kommission erwartet dramatischen Einbruch im Luftverkehr

Berlin - Die EU-Kommission erwartet infolge der Corona-Krise einen dramatischen Einbruch im europäischen Flugverkehr. "Die Zahl der Flüge, die von Eurocontrol beaufsichtigt

Mehr
Anträge auf Soforthilfen stark nachgefragt

Berlin - Die von der Bundesregierung beschlossenen Milliarden-Hilfen für Firmen im Zuge der Corona-Krise werden stark nachgefragt. Wie eine Umfrage der "Bild" unter den

Mehr
Medizintechnik-Unternehmen fürchtet Engpass bei Beatmungsgeräten

Lübeck - Der Chef des Medizintechnik-Unternehmens Drägerwerk, Stefan Dräger, hat die Kliniken weltweit vor einer "riesigen Lücke" bei der Versorgung der der Krankenhäuser mit

Mehr