Finanzen

Luftfahrtexperte: "2020 könnte man die Luftverkehrabgabe aussetzen"

  • dts - 25. März 2020, 20:35 Uhr
Bild vergrößern: Luftfahrtexperte: 2020 könnte man die Luftverkehrabgabe aussetzen
Kerosin-Tankstelle
dts

.

Frankfurt/Main - Der ehemalige Chef der Flugbegleitergewerkschaft UFO, Nicoley Baublies, hat davor gewarnt, dass es die Luftfahrtbranche in der Corona-Krise wirtschaftlich besonders hart treffen wird. "Jetzt muss Liquidität zur Verfügung gestellt werden und dann muss es dauerhafte Entlastungen geben", sagte Baublies der RTL/n-tv-Redaktion.

Als mögliche Maßnahmen nannte er Steuerentlastungen: "2020 könnte man die Luftverkehrabgabe aussetzen. Oder der Bund könnte die Luftsicherheitsgebühren übernehmen", so der frühere UFO-Chef weiter. Zudem müsse aber auch klar sein: "Wenn der Lufthansa-Konzern Geld bekommt, dann nur mit der Maßgabe, dass er seine Mitarbeiter anständig behandelt und alle an Bord hält", sagte Baublies. Gerade kleinere Airlines wie Condor oder die Luftfahrtgesellschaft Walter seien nun besonders gefährdet.

"Da geht es bei der Liquidität um Tage. Die Regierung muss schnell und unbürokratisch helfen. Wenn man jetzt lange prüft, dann hat sich der Prüffall schon erledigt", so der Luftfahrtexperte weiter. Eine Teilverstaatlichung der Lufthansa hält er zu diesem Zeitpunkt allerdings nicht für realistisch.

"Es ist sicher gut, die Option der Teilverstaatlichung zu haben. Sie aber jetzt schon zu ziehen, wäre völlig übertrieben. Es wäre auch ein falsches Signal, einen DAX-Konzern zum jetzigen Zeitpunkt teilweise zu verstaatlichen", sagte Baublies der RTL/n-tv-Redaktion. Bei der finanziell bereits angeschlagenen Charterfluggesellschaft Condor sei wiederum eine Beteiligung des Staates nicht auszuschließen. "Also könnte hier der KfW-Kredit in Besitz umgewandelt werden – zumindest temporär", so der ehemalige UFO-Chef.

Weitere Meldungen

Religionssoziologe begrüßt EKD-Debatte über Kirchensteuer-Rabatt

Münster - Der Münsteraner Religionssoziologe Detlef Pollack hält die Debatte in der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) über einen Kirchensteuer-Rabatt für junge Mitglieder

Mehr
Städtetag fürchtet Flickenteppich nach Grundsteuerreform

Berlin - Der Deutsche Städtetag warnt vor einem Flickenteppich aus unterschiedlichen Regelungen bei der Grundsteuer. "Stark unterschiedliche Grundsteuergesetze in den Ländern

Mehr
Bundesregierung verteidigt Bafin im Fall Wirecard

Berlin - Die Bundesregierung verteidigt, dass die Finanzaufsicht Bafin lange auf die Bilanzprüfung im Fall Wirecard gewartet hat. Die Behörde hätte die Prüfung der Bilanzen durch

Mehr

Top Meldungen

Zahl der gewerblichen Minijobs steigt wieder

Berlin - Nach dem massiven Rückgang von geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen in den ersten Monaten der Coronakrise zeichnet sich eine Trendwende ab. Bis Ende Juni stieg die

Mehr
Luftfahrt-Bundesamt verwarnt Fluggesellschaften

Berlin - Angesichts von Millionen nicht erstatteter Tickets für annullierte Flüge beginnt die Bundesregierung, Druck auf die Fluggesellschaften auszuüben. So hat das

Mehr
Deutschlands Geheimdienste bei Wirecard ahnungslos

Berlin - Bundesnachrichtendienst und Verfassungsschutz glauben für den kollabierten DAX-Konzern Wirecard nicht zuständig zu sein und weisen sich gegenseitig die Verantwortung zu.

Mehr