Technologie

Coronakrise: Spahn hält Handytracking weiterhin für notwendig

  • dts - 25. März 2020, 15:01 Uhr
Bild vergrößern: Coronakrise: Spahn hält Handytracking weiterhin für notwendig
Junge Frau mit Handy
dts

.

Berlin - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hält das Tracking von Handydaten weiterhin für notwendig, um öffentliches Leben während der Corona-Pandemie wieder möglich zu machen. Man werde nicht "um die digitale Nachverfolgung von Kontakten, also um das Handy-Tracking" herumkommen, sagte Spahn der Wochenzeitung "Die Zeit".

Man sehe, dass es einem demokratischen Staat wie Südkorea gelungen sei, mit diesem Verfahren das Virus zu bekämpfen und trotzdem das öffentliche Leben weitgehend aufrechtzuerhalten. Bis Ostern will Spahn ein entsprechendes Gesamtkonzept erarbeiten. Dazu werde auch gehören, die Älteren "möglicherweise über mehrere Monate zu bitten, ihre Kontakte stark einzuschränken und im Zweifel zuhause zu bleiben", so der CDU-Politiker.

Weitere Meldungen

300 Infektionen über Corona-Warn-App gemeldet

Berlin - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat eine erste Schätzung zur Zahl der bislang in die Corona-Warn-App eingetragenen Infektionen abgegeben. "Wir gehen von rund

Mehr
GKV erwartet "großen Schub" durch Spahns Digitalisierungsgesetz

Bonn - Der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) hat das Patientendatengesetz von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) begrüßt, das am Freitag vom

Mehr
Landkreistag dämpft Erwartung an Corona-App

Berlin - Der Deutsche Landkreistag hat die Erwartung an die staatliche Corona-Warn-App gedämpft. "Noch hat sich die App nicht derart durchgesetzt, dass man von Flächendeckung

Mehr

Top Meldungen

Commerzbank-Chef bietet Rücktritt an

Frankfurt/Main - Commerzbank-Chef Martin Zielke hat überraschend seinen Rücktritt angeboten. Das teilte das Geldhaus am Freitagabend mit. Stefan Schmittmann lege zudem mit

Mehr
Unternehmensverbände bei Teslas Planänderungen gelassen

Berlin/Potsdam - Die Wirtschaft in Berlin und Brandenburg erwartet durch die geänderten Pläne des US-Autoherstellers Tesla für die Elektroautofabrik im brandenburgischen

Mehr
Grüne fordern mehr Mittel zum Erhalt der Bahn-Infrastrukturen

Berlin - Grünen-Haushaltspolitiker Sven-Christian Kindler hat eine Aufstockung der Mittel zur Sanierung und zum Erhalt der Bahn-Infrastrukturen gefordert. "Bundesverkehrsminister

Mehr