Finanzen

FDP drängt Laschet zu Steuer-Wahlversprechen

  • dts - 15. Juli 2021
Bild vergrößern: FDP drängt Laschet zu Steuer-Wahlversprechen
Armin Laschet
dts

.

Berlin - FDP-Fraktionsvize Christian Dürr hat CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet aufgefordert, beim Thema Steuererleichterungen zum Unions-Wahlprogramm zu stehen. Er erwarte, dass Laschet auf einen "Wachstumskurs durch Steuerleichterungen" setze, sagte Dürr der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstagausgabe).

"Und das bedeutet, dass wir Entlastungsschritte gehen müssen." Man habe die höchsten Unternehmenssteuern. "Wir werden die hohen Schulden der Coronakrise nur zurückzahlen können, wenn wir auf Wachstum setzen. Alles andere, wie Vermögenssteuern und weitere Belastungen, würden weitere große Schäden für die öffentlichen Haushalte bedeuten", sagte der FDP-Politiker. Neben der vollständigen Abschaffung des Solis solle es um eine schrittweise Entlastung bei der Einkommensteuer und bei der Abflachung des Mittelstandsbauchs in der Steuerkurve gehen. Gleichzeitig müssten Ausgaben auf den Prüfstand gestellt werden. "Die Rente mit 63 passt nicht mehr in die Zeit. Wir müssen sie auslaufen lassen", forderte Dürr.


Weitere Meldungen

Finanzminister will keine zu hohen Schulden - Kritik an Grünen

Berlin - Angesichts der Rekordverschuldung der öffentlichen Hand hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) gemahnt, es mit der Kreditaufnahme nicht zu übertreiben.

Mehr
Bankenaufsicht sieht Europas Banken für schwere Krisen gerüstet

Die Europäische Bankenaufsicht (EBA) sieht die Banken der EU nach ihrem jüngsten Stresstest für den Fall einer schweren Wirtschaftskrise gerüstet, allerdings bei großen Einbußen

Mehr
EZB-Vize sieht Europas Banken gut gerüstet

Frankfurt/Main - Luis de Guindos, Vizepräsident der Europäischen Zentralbank (EZB), sieht Europas Banken mit Blick auf die Ergebnisse des diesjährigen Stresstests für Banken, die

Mehr

Top Meldungen

Bauindustrie bei Wiederaufbau im Hochwassergebiet optimistisch

Berlin - Der Präsident des Bundesverbandes der Bauindustrie, Peter Hübner, hat sich optimistisch zum Wiederaufbau in den Katastrophengebieten geäußert. Die Aufräumarbeiten gingen

Mehr
BDI beklagt kurzfristiges Handeln der Regierung in Pandemie

Berlin - Der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Siegfried Russwurm, hat der Bundesregierung vorgeworfen, in der Corona-Pandemie zu kurzfristig zu

Mehr
Scholz: Klima- und Energiepolitik muss "Chefsache" werden

Berlin - SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat die Union für ihre Klima- und Energiepolitik frontal angegriffen. "Jahrelang hat das zuständige Wirtschaftsministerium sich

Mehr