Finanzen

DAX reduziert Minus - Coronavirus belastet weiter

  • dts - 26. Februar 2020, 17:40 Uhr
Bild vergrößern: DAX reduziert Minus - Coronavirus belastet weiter
Frankfurter Wertpapierbörse
dts

.

Frankfurt/Main - Am Mittwoch hat der DAX nachgelassen, zwischenzeitlich kräftigere Verluste aber gegen Ende reduziert. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.774,88 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,12 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Unter Anlegern herrscht weiter große Unsicherheit über die wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus in Europa, positive Impulse von der Wall Street zogen das deutsche Börsenbarometer aber wieder nach oben. An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss Wertpapiere der Deutschen Bank, gefolgt von den Aktien von Continental und von Daimler, die allesamt entgegen des Trends im Plus waren. Anteilsscheine von Fresenius standen kurz vor Handelsschluss mit Kursverlusten von über zwei Prozent am Ende der Liste, gefolgt von den Airline-Aktien MTU und Deutsche Lufthansa. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag fast unverändert.

Ein Euro kostete 1,0874 US-Dollar (-0,06 Prozent).

Weitere Meldungen

US-Börsen verlieren rund vier Prozent - Wochenplus trotzdem stark

New York - Die wichtigsten US-Börsen haben am Freitag rund vier Prozent nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 21.636,78 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe

Mehr
DAX lässt stark nach - Fresenius-Aktie legt deutlich zu

Frankfurt/Main - Zum Wochenausklang hat der DAX stark nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 9.632,52 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 3,68 Prozent im

Mehr
DAX am Mittag stark im Minus - Covestro mit Kurseinbruch

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Freitagmittag starke Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:35 Uhr wurde der DAX mit rund 9.695 Punkten berechnet. Dies entspricht

Mehr

Top Meldungen

Verkehrsminister verspricht Unterstützung für Lkw-Fahrer

Berlin - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat zugesagt, die Situation von Lkw-Fahrern in der Corona-Krise zu verbessern. "Ich akzeptiere nicht, dass die Brummi-Fahrer

Mehr
Immobilienwirtschaft kritisiert Einstellung von Mietzahlungen

Berlin - Vertreter der Immobilienwirtschaft kritisieren die Ankündigung großer Handelsketten, wegen der Ladenschließungen in der Corona-Krise ihre Mietzahlungen einzustellen. "Es

Mehr
Bundesregierung weiß nichts von Rechtsextremisten auf Lesbos

Berlin - Die Bundesregierung weiß nicht, ob bekannten Rechtsextremisten die Reise nach Griechenland untersagt wurde, um zu verhindern, dass diese auf der Insel Lesbos oder an

Mehr