Lifestyle

Inzwischen mehr als 1500 Todesopfer durch Coronavirus in China

  • AFP - 15. Februar 2020, 01:22 Uhr
Bild vergrößern: Inzwischen mehr als 1500 Todesopfer durch Coronavirus in China
Entsorgung von Krankenhaus-Abfällen in Peking
Bild: AFP

Die Zahl der Todesopfer durch das neuartige Coronavirus in China ist auf mehr als 1500 gestiegen. Wie die Gesundheitsbehörden der besonders betroffenen Provinz Hubei mitteilten, starben dort weitere 139 Menschen an den Folgen der Erkrankung.

Die Zahl der Todesopfer durch das neuartige Coronavirus in China ist auf mehr als 1500 gestiegen. Wie die Gesundheitsbehörden der besonders betroffenen Provinz Hubei am Samstag mitteilten, starben dort weitere 139 Menschen an den Folgen der Erkrankung. Damit stieg die Zahl der Todesopfer in China seit dem Auftauchen des Virus im Dezember aus mindestens 1519.

Die Provinz Hubei meldete zugleich 2420 neue Fälle einer Infektion mit dem Virus. Chinaweit infizierten sich damit bislang mehr als 66.000 Menschen.

Zunehmend sind auch Mitarbeiter des Gesundheitswesens von dem Virus betroffen. Nach Behördenangaben infizierten sich bislang mehr als 1700 Ärzte und Pfleger, sechs von ihnen starben.

Weitere Meldungen

Britischer Passagier von Kreuzfahrtschiff "Diamond Princess" in Japan gestorben

In Japan haben die Behörden den Tod eines Briten bekanntgegeben, der sich auf dem Kreuzfahrtschiff "Diamond Princess" mit dem Coronavirus infiziert hatte. Der Mann sei am Freitag

Mehr
K-Pop-Band BTS neu an der Spitze der Album-Charts

Baden-Baden - Die südkoreanische K-Pop-Band BTS steht neu an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Das Album "Map Of The Soul: 7"

Mehr
Ärztepräsident will Priorisierung von Patienten bei Coronavirus-Tests

Berlin - Der Präsident der Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt, fordert eine Priorisierung der Patienten bei den Tests auf das Coronavirus. "Wir werden nicht flächendeckend

Mehr

Top Meldungen

Preise steigen im Februar um 1,7 Prozent

Wiesbaden - Die Inflationsrate in Deutschland wird im Februar 2020 voraussichtlich 1,7 Prozent betragen. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen

Mehr
Haushalte geben monatlich 1.390 Euro für Wohnen, Ernährung und Bekleidung aus

Wiesbaden - Die privaten Haushalte in Deutschland haben im Jahr 2018 gut 51 Prozent ihres Konsumbudgets verwendet, um die Ausgaben für Wohnen, Ernährung und Bekleidung zu decken.

Mehr
Zahl der Erwerbstätigen im Januar gestiegen

Wiesbaden - Die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland ist im Januar 2020 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 238.000 Personen oder 0,5 Prozent gestiegen. Insgesamt waren im

Mehr