Lifestyle

CDU-Generalsekretär kritisiert hohe Aufmerksamkeit für Werte-Union

  • dts - 15. Februar 2020
Bild vergrößern: CDU-Generalsekretär kritisiert hohe Aufmerksamkeit für Werte-Union
Werte-Union
dts

.

Berlin - CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak sieht eine "überproportionale mediale Aufmerksamkeit" für die konservative Werte-Union. Ziemiak sagte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgabe): "Einige inhaltliche Positionen der Mitglieder der Werte-Union haben in der CDU ihren Platz, die Werte-Union ist jedoch keine offizielle Gruppierung der CDU."

Auf die Frage, ob der Vorsitzende der Werte-Union, Alexander Mitsch, wegen einer Geldspende in der CDU bleiben könne, antwortete Ziemiak: "Wenn jemand möchte, dass die AFD stark sein soll und nicht die Union, dann sollte er gleich zur AfD zu wechseln. Wer in der CDU sein will, muss auch die Werte dieser Partei teilen und an ihrem Erfolg mitarbeiten wollen."

Weitere Meldungen

K-Pop-Band BTS neu an der Spitze der Album-Charts

Baden-Baden - Die südkoreanische K-Pop-Band BTS steht neu an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Das Album "Map Of The Soul: 7"

Mehr
Ärztepräsident will Priorisierung von Patienten bei Coronavirus-Tests

Berlin - Der Präsident der Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt, fordert eine Priorisierung der Patienten bei den Tests auf das Coronavirus. "Wir werden nicht flächendeckend

Mehr
K-Pop-Band BTS sagt wegen Coronavirus-Epidemie Konzerte in Seoul ab

Die weltweit erfolgreiche südkoreanische K-Pop-Band BTS hat wegen der Coronavirus-Epidemie mehrere Konzerte in Südkorea abgesagt. Vier für April geplante Auftritte der Band im

Mehr

Top Meldungen

Haushalte geben monatlich 1.390 Euro für Wohnen, Ernährung und Bekleidung aus

Wiesbaden - Die privaten Haushalte in Deutschland haben im Jahr 2018 gut 51 Prozent ihres Konsumbudgets verwendet, um die Ausgaben für Wohnen, Ernährung und Bekleidung zu decken.

Mehr
Zahl der Erwerbstätigen im Januar gestiegen

Wiesbaden - Die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland ist im Januar 2020 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 238.000 Personen oder 0,5 Prozent gestiegen. Insgesamt waren im

Mehr
Desinfektionsmittel vielerorts ausverkauft

Berlin - Wegen Sorge um eine Ansteckung mit dem Coronavirus decken sich die Deutschen mit Hygiene-Sprays ein. Vielerorts sind Hand-Desinfektionsmittel ausverkauft. Experten

Mehr