Politik

Merz sieht sich nach "Gesindel"-Äußerung über AfD zu Klarstellung veranlasst

  • AFP - 14. Februar 2020, 15:46 Uhr
Bild vergrößern: Merz sieht sich nach Gesindel-Äußerung über AfD zu Klarstellung veranlasst
Der CDU-Politiker Friedrich Merz
Bild: AFP

Der CDU-Politiker Friedrich Merz hat mit einer 'Gesindel'-Äußerung über die AfD für Aufregung gesorgt. Am Freitag sah er sich zu einer Klarstellung veranlasst.

Der CDU-Politiker Friedrich Merz hat mit einer "Gesindel"-Äußerung über die AfD für Aufregung gesorgt. Auf einer Wirtschaftsveranstaltung am Donnerstagabend hatte Merz mit Blick auf die AfD gesagt: "Wenn ich dazu beitragen kann, dass dieses Gesindel wieder verschwindet, dann leiste ich diesen Beitrag dazu, dass wir das hinkriegen." Am Freitag sah er sich zu einer Klarstellung veranlasst.

Mit dem Schimpfwort habe er "natürlich keineswegs gewählte Abgeordnete oder Wählerinnen und Wähler irgendeiner Partei gemeint", schrieb Merz im Kurznachrichtendienst Twitter. Es sei auf Rechtsradikale und gewaltbereite Demonstranten gemünzt gewesen.

Die AfD hatte empört auf die Äußerung reagiert. "Die Abwertung der AfD und ihrer Wähler als 'Gesindel' durch Friedrich Merz ist völlig unakzeptabel", kritisierte der AfD-Bundestagsfraktionsvorsitzende Alexander Gauland. Es sei "unverantwortlich und fahrlässig, sich gegenüber der politischen Konkurrenz derart im Ton zu vergreifen".

Merz hatte am Donnerstagabend beim Mittelstandforum in Berlin dafür plädiert, die zur AfD abgewanderten Wähler zurückzugewinnen, anstatt um solche im linken Spektrum zu werben. So könne die CDU die Wählerschaft der AfD halbieren.  

Merz gilt als einer der möglichen Nachfolger für CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer, die am Montag ihren Verzicht auf die Kanzlerkandidatur und die Parteispitze erklärt hatte.

Weitere Meldungen

CDU-Vorsitzkandidat Röttgen greift Mitkonkurrenten Laschet und Merz an

Im Wettkampf um den CDU-Vorsitz hat Norbert Röttgen seine Konkurrenten Friedrich Merz und Armin Laschet attackiert. Im Wesentlichen habe Laschet "ein Weiter-so" angekündigt, Merz

Mehr
Steinmeier würdigt Lothar de Maizière zum 80. Geburtstag

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat dem letzten DDR-Ministerpräsidenten Lothar de Maizière anlässlich seines 80. Geburtstag am kommenden Montag "weltgeschichtliche

Mehr
Papst Franziskus verschiebt weitere Termine und arbeitet von zu Hause

Einen Tag nach der kurzfristigen Absage einer Messe aus gesundheitlichen Gründen hat Papst Franziskus weitere Termine abgesagt. Der 83-Jährige habe beschlossen, "die offiziellen

Mehr

Top Meldungen

Haushalte geben monatlich 1.390 Euro für Wohnen, Ernährung und Bekleidung aus

Wiesbaden - Die privaten Haushalte in Deutschland haben im Jahr 2018 gut 51 Prozent ihres Konsumbudgets verwendet, um die Ausgaben für Wohnen, Ernährung und Bekleidung zu decken.

Mehr
Zahl der Erwerbstätigen im Januar gestiegen

Wiesbaden - Die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland ist im Januar 2020 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 238.000 Personen oder 0,5 Prozent gestiegen. Insgesamt waren im

Mehr
Desinfektionsmittel vielerorts ausverkauft

Berlin - Wegen Sorge um eine Ansteckung mit dem Coronavirus decken sich die Deutschen mit Hygiene-Sprays ein. Vielerorts sind Hand-Desinfektionsmittel ausverkauft. Experten

Mehr