Finanzen

Bund hat seit Finanzkrise 195 Milliarden Euro Zinsen gespart

  • dts - 13. Februar 2020, 18:59 Uhr
Bild vergrößern: Bund hat seit Finanzkrise 195 Milliarden Euro Zinsen gespart
500-Euro-Geldscheine
dts

.

Berlin - Der Bund hat seit Ausbruch der Finanzkrise 2008 gegenüber seiner eigenen Haushaltsplanung 195 Milliarden Euro an Zinsausgaben gespart. Dies zeigen neue Daten des Bundesfinanzministeriums, über die das "Handelsblatt" (Freitagausgabe) berichtet.

So hatte der Bund zwischen 2008 und 2019 für den Schuldendienst Zinsausgaben von insgesamt 512 Milliarden Euro veranschlagt. Doch durch die Niedrigzinsen und dem damit verbundenen billigeren Schuldendienst waren es am Ende deutlich weniger. "Die Summe der nach Abschluss der Haushaltsjahre ausgewiesenen Beiträge aus den Jahren 2008 bis 2019 liegt bei 316,6 Milliarden Euro", schreibt Finanz-Staatssekretärin Bettina Hagedorn (SPD) in einer Antwort der Bundesregierung auf eine Berichtsbitte der Grünen. Allein im Jahr 2019 betrug die Zinsersparnis 15,1 Milliarden Euro.

Hatte der Bund 2015 in seiner mittelfristigen Finanzplanung für 2019 noch mit Zinsausgaben in Höhe von 27,2 Milliarden Euro kalkuliert, waren es am Ende nur 12,1 Milliarden Euro. "Die Überschüsse der vergangenen Jahre sind auch ein Ergebnis der niedrigen Zinsen. Die Spielräume, die daraus entstanden sind, hat die Große Koalition bisher nicht sinnvoll genutzt", sagt Grünen-Haushälter Sven-Christian Kindler. "Statt Innovationspotentiale über mehr Investitionen zu heben, wurde das Geld mit der Gießkanne verteilt."


Weitere Meldungen

Linken-Chef fordert Investitionsoffensive

Osnabrück - Angesichts des Staatsüberschusses von knapp 50 Milliarden Euro hat Linken-Chef Bernd Riexinger eine Investitionsoffensive verlangt. "Der Fiskus ist nicht Dagobert

Mehr
Deutsche Börse überprüft Regeln zu Quartalberichterstattung

Frankfurt/Main - Die Forderung der Allianz, künftig weniger Quartalszahlen vorzulegen, zeigt Wirkung: Die Deutsche Börse will ihre Regeln überprüfen und hat dazu eine

Mehr
Versicherer senken Beiträge für E-Rollerfahrer

Berlin - Weil E-Rollerfahrer weniger Unfälle bauen als erwartet, senken viele Versicherer zum 1. März ihre Beiträge zur Haftpflichtversicherung. "Der Schadenverlauf ist sehr

Mehr

Top Meldungen

Lufthansa will Verträge mit Condor auslaufen lassen

Köln - Nach der geplanten Übernahme der Ferienfluggesellschaft Condor durch die polnische PGL, Muttergesellschaft der Airline LOT, will die Lufthansa nicht mehr dauerhaft mit dem

Mehr
Altmaier will Ländern Ausnahmen von pauschalem Mindestabstand für Windräder ermöglichen

Im Streit innerhalb der Koalition sowie zwischen Bund und Ländern um die Windenergie gibt es Bewegung: Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will nach Angaben seines

Mehr
Köln verschiebt Eisenwarenmesse wegen Coronavirus auf 2021

Köln - Die Kölner Messe hat die Verschiebung der vom 1. bis 4. März geplanten Eisenwarenmesse wegen der Ausbreitung des Coronavirus beschlossen: Sie soll nun erst im Februar 2021

Mehr