Brennpunkte

Novak Djokovic weint um seinen gestorbenen "Mentor" Kobe Bryant

  • AFP - 28. Januar 2020, 14:40 Uhr
Bild vergrößern: Novak Djokovic weint um seinen gestorbenen Mentor Kobe Bryant
Novak Djokovic trauert um Kobe Bryant
Bild: AFP

Novak Djokovic gehört zu den bedeutendsten Tennisspielern der Welt - zu der tödlich verunglückten US-Basketball-Legende Kobe Bryant schaute der Serbe dennoch auf. Bei den Australien Open betrauerte Djokovic daher unter Tränen seinen Mentor.


Novak Djokovic gehört zu den bedeutendsten Tennisspielern der Welt - zu der tödlich verunglückten US-Basketball-Legende Kobe Bryant schaute der Serbe dennoch auf. Nach einem Spiel bei den Australien Open betrauerte Djokovic am Dienstag unter Tränen seinen langjährigen Mentor, der am Sonntag bei einem Hubschrauberabsturz gestorben war. "Er war einer der besten Sportler aller Zeiten", sagte Djokovic. "Er hat mich und viele andere Menschen in der Welt inspiriert."

Djokovic hatte nach eigenen Angaben "das Glück gehabt", mit Bryant zehn Jahre lang eine persönliche Beziehung zu pflegen. "Wenn ich einen Rat oder Unterstützung brauchte, war er für mich da." Der Basketballer sei sein "Mentor" und "Freund" gewesen und es habe ihm das Herz gebrochen, dass Bryant und seine 13-jährige Tochter Gianna bei dem Absturz gestorben seien. Sieben weitere Insassen kamen ums Leben.

Zu Bryants Ehren trug Djokovic nach seiner Qualifikation für das Halbfinale der Australian Open in Melbourne eine Trainingsjacke mit Bryants Initialen, einem rosa Herz und den Zahlen 8 und 24. Dies waren Bryants Trikotnummern bei den LA Lakers.

Bei den Australian Open zollten auch andere Spieler Bryant Tribut, darunter der Spanier Rafael Nadal und die US-Spielerin Coco Gauff. Bryant war einer der besten Spieler in der Geschichte der nordamerikanischen Profiliga NBA. Er holte in seiner 20-jährigen Laufbahn fünf NBA-Meisterschaften mit den LA Lakers und gewann bei den Olympischen Spielen 2008 und 2012 die Goldmedaille mit dem US-Team. 2016 beendete er seine Karriere.

Weitere Meldungen

"Ocean Viking" rettet mehr als 270 Flüchtlinge aus Mittelmeer

Die Besatzung des Rettungsschiffs "Ocean Viking" hat binnen zwei Tagen insgesamt 274 Menschen aus Seenot im Mittelmeer gerettet. Am Mittwoch seien 92 Flüchtlinge aus Libyen aus

Mehr
Afghanischer Vize-Präsident Dostum ruft zu Protesten gegen Ghanis Wahlsieg auf

Afghanistans umstrittener Vizepräsident Abdul Raschid Dostum hat seine Anhänger zur Protesten gegen die Wiederwahl von Staatschef Aschraf Ghani aufgerufen. Die Entscheidung der

Mehr

Top Meldungen

Produktion im EU-Baugewerbe sinkt

Brüssel - Im Dezember 2019 ist die Produktion im Baugewerbe in der Europäischen Union (EU) gegenüber dem Vorjahresmonat um 2,6 Prozent gesunken. Das ist das Ergebnis erster

Mehr
Mittelstandspräsident nennt Grundrente verfassungswidrig

Berlin - Der Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW), Mario Ohoven, hat die am Mittwoch vom Kabinett verabschiedete Grundrente als verfassungswidrig

Mehr
EU will Europa führend bei "vertrauenswürdiger" Künstlicher Intelligenz machen

Die EU-Kommission will Europa zu einem weltweit führenden Standort für "vertrauenswürdige" Anwendungen der Künstlichen Intelligenz (KI) machen. Um den Anschluss an die Entwicklung

Mehr