Brennpunkte

Einführung von Software in Bundeswehr-Krankenhäusern verzögert sich

  • dts - 24. Januar 2020, 20:47 Uhr
Bild vergrößern: Einführung von Software in Bundeswehr-Krankenhäusern verzögert sich
Rollstühle im Krankenhaus
dts

.

Berlin - Die Einführung einer neuen Personal-Software in den deutschen Bundeswehrkrankenhäusern verzögert sich um mehrere Jahre. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe.

Die Software führte beim Piloteinsatz im Bundeswehrkrankenhaus Berlin nach ihrem Start im Juni 2018 zu einem massiven Abrechnungschaos und Frust bei den Beschäftigten, schreibt das Magazin. Mitarbeiter mussten dort teils monatelang auf ihre Zulagen für Überstunden und Rufbereitschaften warten. Seither sorgt die IT-Modernisierung für einen erheblichen Mehraufwand. So wurden im Sanitätsdienst eigens eine "Task Force" und in der Klinik eine Ansprechstelle eingerichtet.

Zudem müssen weiterhin Mitarbeiter die Daten per Hand eingeben, um korrekte Gehaltszahlungen auszulösen. Der eigentlich noch für 2018 geplante Start in anderen Kliniken wurde deshalb vorerst gestoppt. Eine neue Version soll Ende des Jahres im Bundeswehrkrankenhaus Hamburg und erst deutlich später in Ulm und Koblenz eingeführt werden. Wohl erst ab Mitte 2022 wird die Software dann in allen Bundeswehr-Kliniken laufen.


Weitere Meldungen

Trump soll Assange Begnadigung für Gegengeschäft angeboten haben

US-Präsident Donald Trump hat einem Medienbericht zufolge Wikileaks-Gründer Julian Assange eine Begnadigung angeboten, wenn er im Gegenzug versichert, dass sich Russland 2016

Mehr
"Ocean Viking" rettet mehr als 270 Flüchtlinge aus Mittelmeer

Die Besatzung des Rettungsschiffs "Ocean Viking" hat binnen zwei Tagen insgesamt 274 Menschen aus Seenot im Mittelmeer gerettet. Am Mittwoch seien 92 Flüchtlinge aus Libyen aus

Mehr
Afghanischer Vize-Präsident Dostum ruft zu Protesten gegen Ghanis Wahlsieg auf

Afghanistans umstrittener Vizepräsident Abdul Raschid Dostum hat seine Anhänger zur Protesten gegen die Wiederwahl von Staatschef Aschraf Ghani aufgerufen. Die Entscheidung der

Mehr

Top Meldungen

Produktion im EU-Baugewerbe sinkt

Brüssel - Im Dezember 2019 ist die Produktion im Baugewerbe in der Europäischen Union (EU) gegenüber dem Vorjahresmonat um 2,6 Prozent gesunken. Das ist das Ergebnis erster

Mehr
Mittelstandspräsident nennt Grundrente verfassungswidrig

Berlin - Der Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW), Mario Ohoven, hat die am Mittwoch vom Kabinett verabschiedete Grundrente als verfassungswidrig

Mehr
EU will Europa führend bei "vertrauenswürdiger" Künstlicher Intelligenz machen

Die EU-Kommission will Europa zu einem weltweit führenden Standort für "vertrauenswürdige" Anwendungen der Künstlichen Intelligenz (KI) machen. Um den Anschluss an die Entwicklung

Mehr