Politik

430 Anhänger von Fridays for Future protestieren vor Steinkohlekraftwerk Datteln

  • AFP - 24. Januar 2020, 15:11 Uhr
Bild vergrößern: 430 Anhänger von Fridays for Future protestieren vor Steinkohlekraftwerk Datteln
Demonstranten in Datteln
Bild: AFP

Unter dem Motto 'Datteln vier? Nicht mit mir!' haben mehrere hundert Anhänger der Klimaschutzbewegung Fridays for Future im nordrhein-westfälischen Datteln gegen das dortige Steinkohlekraftwerk demonstriert.

Unter dem Motto "Datteln vier? Nicht mit mir!" haben am Freitag mehrere hundert Anhänger der Klimaschutzbewegung Fridays for Future im nordrhein-westfälischen Datteln gegen das dortige Steinkohlekraftwerk demonstriert. Bis zu 430 Teilnehmer zogen nach Polizeiangaben von der Dattelner Innenstadt zu dem Kraftwerk, wo am Nachmittag eine Abschlusskundgebung stattfand. Die Proteste richteten sich gegen die Pläne zum Kohleausstieg, wonach das neue Kraftwerk Datteln IV noch in Betrieb gehen soll.

Klimaschützer hatten angekündigt, das umstrittene Steinkohlekraftwerk solle nun zum "Brennpunkt der Klimabewegung" werden. Die Bundesregierung und die Braunkohleländer Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg hatten sich in der vergangenen Woche auf das Vorgehen beim Ausstieg aus der Braunkohle verständigt.

Vereinbart wurde, dass das Steinkohlekraftwerk Datteln IV als letztes Kohlekraftwerk noch in Betrieb gehen darf. Umweltschützer und Kohlegegner kritisieren dies scharf und verweisen darauf, dass dieser Schritt den Empfehlungen der Kohlekommission zuwider laufe. Zu Protestkundgebungen gegen die Vereinbarungen zum Kohleausstieg hatte Fridays for Future am Freitag auch in rund 30 weiteren Städten aufgerufen.

Weitere Meldungen

Vertreter von EU-Kommission treffen Amtskollegen der Afrikanischen Union

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und 21 ihrer Kommissare und Stellvertreter treffen am Donnerstag Vertreter der Afrikanischen Union (AU). Bei den Gesprächen in der

Mehr
Macron trifft Conte bei französisch-italienischem Gipfel in Neapel

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und der italienische Regierungschef Giuseppe Conte treffen am Donnerstag mit Mitgliedern ihrer Regierungen zu einem Gipfel in Neapel

Mehr
Merz sieht kein Problem in fehlenden Kandidatinnen für Parteivorsitz

Der CDU-Vorsitzkandidat Friedrich Merz sieht kein Problem darin, dass sich bislang um die Nachfolge von Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer keine Frauen bewerben. "Wir müssen

Mehr

Top Meldungen

Container-Stellflächen in Hamburg wegen Coronavirus knapp

Hamburg - Deutschlands Häfen bekommen die Auswirkungen der Coronavirus-Epidemie zunehmend zu spüren. "Wir sehen einen Stau europäischer Container, und die Stellflächen,

Mehr
Opel-Chef sieht Standort Rüsselsheim für Fusion gerüstet

Rüsselsheim - Opel-Chef Michael Lohscheller sieht die Marke Opel und den Standort Rüsselsheim für eine Fusion des Mutterkonzerns PSA mit Fiat Chrysler gerüstet. "Wir haben den

Mehr
CDU: Scholz hat keine Mehrheit für Verfassungsverstoß

Berlin - Der Plan von Finanzminister Olaf Scholz, für die Entschuldung von Kommunen die Schuldenbremse einmalig zu lockern, sorgt für Krach in der Koalition. Der

Mehr