Wirtschaft

Jack Wolfskin expandiert in die USA und Japan

  • AFP - 23. Januar 2020, 12:17 Uhr
Bild vergrößern: Jack Wolfskin expandiert in die USA und Japan
Jack Wolfskin-Chefin Melody Harris-Jensbach
Bild: AFP

Ein Jahr nach der Übernahme durch den US-Konzern Callaway treibt der Bekleidungshersteller Jack Wolfskin seine Auslandsexpansion voran. Der Outdoor-Ausrüster will 'endlich ernsthaft und nachhaltig' in Nordamerika und in Japan investieren.

Ein Jahr nach der Übernahme durch den US-Konzern Callaway treibt der Bekleidungshersteller Jack Wolfskin seine Auslandsexpansion voran. Der Outdoor-Ausrüster werde nun "endlich ernsthaft und nachhaltig" in Nordamerika und in Japan investieren, sagte Vorstandschefin Melody Harris-Jensbach der "Wirtschaftswoche". 

Im US-Bundesstaat Utah eröffnete das Unternehmen aus dem Taunus demnach seine Nordamerikazentrale. In Japan lasse Jack Wolfskin einen bis Ende Februar laufenden Vertrag mit einem lokalen Vertriebspartner auslaufen und übernehme künftig selbst. Vorstandschefin Harris-Jensbach sieht in beiden Märkten viel Potenzial angesichts eines derzeit stagnierenden Umsatzes von rund 330 Millionen Euro. 

Sie dementierte einen vom neuen Eigentümer geplanten Umzug: "Callaway hat uns zugesichert, dass Idstein der Standort für Jack Wolfskin ist und auch bleiben wird."

Weitere Meldungen

Bundesverwaltungsgericht prüft Dieselfahrverbote in Reutlingen

Das Bundesverwaltungsgericht muss sich am Donnerstag (09.30 Uhr) erneut mit Dieselfahrverboten und der Luftbelastung in Städten befassen. Das höchste deutsche Verwaltungsgericht

Mehr
Microsoft kann Umsatzerwartung wegen Coronavirus nicht einhalten

Microsoft wird nach eigenen Angaben wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus seine bisherige Umsatzerwartung für das laufende Quartal nicht einhalten können. Das Geschäft

Mehr
Grüne werfen Bundesregierung und Bahn mangelndes Interesse an Nachtzügen vor

Die Grünen werfen der Bundesregierung sowie der Deutschen Bahn vor, sich nicht für den umweltfreundlichen Nachtzugverkehr einzusetzen. Der Grünen-Politiker Sven-Christian Kindler

Mehr

Top Meldungen

Container-Stellflächen in Hamburg wegen Coronavirus knapp

Hamburg - Deutschlands Häfen bekommen die Auswirkungen der Coronavirus-Epidemie zunehmend zu spüren. "Wir sehen einen Stau europäischer Container, und die Stellflächen,

Mehr
Opel-Chef sieht Standort Rüsselsheim für Fusion gerüstet

Rüsselsheim - Opel-Chef Michael Lohscheller sieht die Marke Opel und den Standort Rüsselsheim für eine Fusion des Mutterkonzerns PSA mit Fiat Chrysler gerüstet. "Wir haben den

Mehr
CDU: Scholz hat keine Mehrheit für Verfassungsverstoß

Berlin - Der Plan von Finanzminister Olaf Scholz, für die Entschuldung von Kommunen die Schuldenbremse einmalig zu lockern, sorgt für Krach in der Koalition. Der

Mehr