Wirtschaft

Jeder dritte Deutsche kann sich ein Leben ohne Bargeld vorstellen

  • AFP - 18. Januar 2020, 16:08 Uhr
Bild vergrößern: Jeder dritte Deutsche kann sich ein Leben ohne Bargeld vorstellen
Vor allem Ältere hängen am Bargeld
Bild: AFP

Etwa jeder dritte Deutsche kann sich ein Leben ohne Bargeld vorstellen. Besonders jüngere Menschen stehen laut einer Umfrage Bezahlvorgängen ohne Münzen und Banknoten aufgeschlossen gegenüber. Bei älteren Menschen überwiegen dagegen die Vorbehalte.

Etwa jeder dritte Deutsche kann sich ein Leben ohne Bargeld vorstellen. 33,4 Prozent der Befragten äußerten in einer repräsentativen Umfrage des Instituts Innofact im Auftrag des Vergleichportals Verivox diese Ansicht. Besonders jüngere Menschen stehen der am Samstag von dem Portal t-online.de veröffentlichten Befragung zufolge Bezahlvorgängen ohne Münzen und Banknoten aufgeschlossen gegenüber. Bei älteren Menschen überwiegen dagegen die Vorbehalte.

Unter den 18- bis 29-Jährigen gaben dem Bericht zufolge 46,1 Prozent der Befragten an, sie hätten kein Problem damit, künftig komplett auf Bargeld beim Bezahlen zu verzichten. Von den älteren Befragten im Alter von 50 bis 69 Jahren können sich dagegen nur 22,6 Prozent einen vollständigen Verzicht auf Bargeld vorstellen. In der Altersgruppe zwischen 30 und 49 Jahren sind es 38,5 Prozent.

Bereits heute neigen der Umfrage zufolge jüngere Menschen dazu, auch kleinere Beträge per EC- oder Kreditkarte oder mit einer Bezahl-App zu begleichen. 56 Prozent der Befragten zwischen 18 und 29 Jahren gab an, dass sie einen typischen Supermarkteinkauf im Wert von 20 Euro in der Regel elektronisch bezahlen. Von den 50- bis 69-Jährigen bezahlen hingegen 64 Prozent Beträge in dieser Größenordnung bar.

Für die Umfrage befragte Innofact 1000 Deutsche im Alter von 18 bis 69 Jahren.

Weitere Meldungen

Welthandelsorganisation fürchtet "schlimmste Rezession zu Lebzeiten"

Die Welthandelsorganisation (WTO) fürchtet wegen der Coronavirus-Pandemie die "schlimmste Rezession zu Lebzeiten" weltweit. Die Zahlen seien "hässlich", wie WTO-Chef

Mehr
Absatz von Toilettenpapier vergangene Woche deutlich gesunken

Mit ungebremst steigenden Absätzen bei Toilettenpapier, Seife und Mehl ist es zumindest vorerst vorbei: Wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte, gingen die

Mehr
Streikaufrufe bei Amazon und Supermärkten in Frankreich

In der Corona-Krise wollen Frankreichs Gewerkschaften einen besseren Schutz für Mitarbeiter beim Versandhändler Amazon und in Supermärkten erzwingen. Mehrere Gewerkschaften riefen

Mehr

Top Meldungen

Corona-Hamsterkäufe gehen zurück

Berlin - Einen Monat nach Beginn der Coronakrise in Deutschland kaufen die Verbraucher weniger auf Vorrat als in den vergangenen Wochen. "Das Einkaufsverhalten unserer Kunden hat

Mehr
Airbus fährt Flugzeugproduktion um ein Drittel zurück

Der europäische Flugzeugbauer Airbus fährt die Produktion seiner Flugzeuge wegen der Corona-Krise um rund ein Drittel zurück. Damit passe das Unternehmen seine Produktion an die

Mehr
Laschet verlangt höheren deutschen Beitrag für EU-Haushalt

Düsseldorf - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat einen höheren deutschen Beitrag für den EU-Haushalt gefordert. "Deutschland wird mehr in den

Mehr