Politik

EVP-Fraktionschef setzt bei Green-Deal auf private Investitionen

  • dts - 14. Januar 2020, 09:40 Uhr
Bild vergrößern: EVP-Fraktionschef setzt bei Green-Deal auf private Investitionen
Manfred Weber
dts

.

Brüssel - EVP-Fraktionschef Manfred Weber (CSU) will den europäischen Green-Deal maßgeblich aus Investitionen der Wirtschaft finanzieren. "Wir müssen die Gelder, die die Wirtschaft heute investiert, in eine richtige, klimaneutrale Richtung balancieren und ausrichten", sagte Weber am Dienstag im ZDF-Morgenmagazin.

Europa müsse Innovationsträger werden. "Unsere Hoffnung dabei ist dann, dass wir auch die Arbeitsplätze für morgen schaffen", so der CSU-Politiker. Hierfür brauche es jedoch die richtige Rahmensetzung und europäische Gesetze. Konkret bedeute dies, dass beispielsweise Airbus Flieger entwickeln müsse, die kein Klimagas mehr emittierten.

"Wir brauchen Technologieführerschaft in den Bereichen." Deutschland werde vom Green-Deal profitieren, so der EVP -Fraktionsvorsitzende weiter. "Das bedeutet ganz praktisch, dass die Maßnahmen, die im Kohlepaket in Berlin beschlossen worden sind, jetzt auch unterstützt werden durch europäische Solidarität und europäische Gelder." Eine europäische Klimapolitik müsse aber auch einen internationalen Anspruch haben.

"Wir müssen voran gehen, aber wir müssen schauen, dass die Welt mitgeht." Europa sei nur für etwa zehn Prozent der weltweiten Klimaemissionen verantwortlich. Daher sei es wichtig, auch andere Staaten von der Dringlichkeit zu überzeugen, sagte Weber.

Weitere Meldungen

Polens Regierungschef fordert "neuen europäischen Marshall-Plan"

Warschau - Polen erwartet von der EU eine "sehr entschlossene", aber elastische Antwort auf die Coronakrise. Das Engerschnallen des Gürtels während der Krisen von 2007 bis 2013

Mehr
ZEW-Analyse: Polen und Rumänien könnten Nettozahler werden

Mannheim - Laut einer Analyse des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) könnte Polen einer der größten Nettozahler des von Angela Merkel und Emmanuel Macron

Mehr
Grünen-Chefin will Absage von Leipziger EU-China-Gipfel

Berlin/Leipzig - Grünen-Chefin Annalena Baerbock hat sich gegen den für September geplanten EU-China-Gipfel in Leipzig ausgesprochen, falls das geplante Sicherheitsgesetz in

Mehr

Top Meldungen

Altmaier stellt Konjunkturprogramm vor

Berlin - Die Bundesministerien bringen sich in Stellung für die Verteilung künftiger Milliardenbeträge aus dem Corona-Konjunkturprogramm. So will Bundeswirtschaftsminister Peter

Mehr
Union will Soli-Abbau auf Juli vorziehen

Berlin - Die Unionsfraktion will wegen der Coronakrise den Abbau des Solidaritätszuschlages vorziehen. "Die Abschaffung des Solidaritätszuschlags soll auf den 1. Juli vorgezogen

Mehr
Wirtschaftsstabilisierungsfonds stimmt Lufthansa-Rettungspaket zu

Köln - Der Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) hat dem Rettungspaket für die aufgrund der Coronakrise wirtschaftlich schwer angeschlagene Fluggesellschaft Lufthansa zugestimmt.

Mehr