Brennpunkte

Tausende "Penisfische" an Kaliforniens Küste angespült

  • AFP - 14. Dezember 2019, 01:05 Uhr
Bild vergrößern: Tausende Penisfische an Kaliforniens Küste angespült
"Penisfische" in Kalifornien
Bild: AFP

An Kaliforniens Küste sind diese Woche tausende Seewürmer angespült worden. Die wegen ihrer Form auch 'Penisfisch' genannten Tiere tauchten am Drakes Beach nördlich von San Francisco auf.

Dieser Anblick ist nicht ganz jugendfrei: An Kaliforniens Küste sind diese Woche tausende Seewürmer angespült worden. Die wegen ihrer Form auch "Penisfisch" genannten Tiere tauchten am Drakes Beach nördlich der US-Metropole San Francisco auf. Hauptsächlich im Westküstenstaat Kalifornien zu finden, gelten sie als Delikatesse in Südkorea, wo sie aphrodisierende Wirkungen haben sollen. 

Mit einer Größe von bis zu 25 Zentimetern graben die "Penisfische" u-förmige Höhlen in den Sand, um dort Nahrung zu finden. Die Lebewesen haben "die perfekte Form für ein Untergrundleben", erklärte der Biologe Ivan Parr in einem Text für das Magazin "Bay Nature". 

Starke Regenfälle hätten sie diese Woche an Land gespült. "Das sind die Risiken, wenn dein Haus aus Sand besteht", sagte Parr. "Schwere Stürme waschen Sedimente aus und hinterlassen andere Elemente an der Küste." Die Meereswürmer existieren seit mehr als 300 Millionen Jahren. 

Weitere Meldungen

Entwicklungsminister gegen Bundeswehreinsatz in Mali

Berlin - Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat die Pläne von Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) kritisiert, zusätzliche Truppen für den

Mehr
Bericht: Lübcke-Ermittlungen nähern sich dem Ende

Kassel - Die Ermittlungen im Mordfall des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke nähern sich dem Ende. Das berichten die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland"

Mehr
Pro Asyl fordert Evakuierung von in Libyen festsitzenden Flüchtlingen

Vor der Libyen-Konferenz am Sonntag in Berlin hat die Menschenrechtsorganisation Pro Asyl zu einer Evakuierung der in dem Bürgerkriegsland festsitzenden Flüchtlinge aufgerufen.

Mehr

Top Meldungen

Umfrage: Jeder Dritte kann sich Leben ohne Bargeld vorstellen

Berlin - Jeder dritte Verbraucher in Deutschland kann sich ein Leben ohne Bargeld vorstellen. Das geht aus einer Umfrage des Instituts Innofact hervor, über die T-online

Mehr
CSU-Finanzexperte erwartet Spirale von Strafzinsen

Berlin - CSU-Finanzpolitiker Hans Michelbach rechnet mit einem weiteren Anwachsen der Welle von Strafzinsen in der deutschen Bankenlandschaft. "Die Spirale wird sich weiter

Mehr
Jedes zweite Kartell wird durch Kronzeugen aufgedeckt

Berlin - Jedes zweite Kartell in Deutschland wird durch Kronzeugen aufgedeckt. "Am wichtigsten ist für uns die Kronzeugenregelung. Jedes zweite Kartell wird durch Unternehmen

Mehr