Technologie

Champions League: Sky schaut in die Röhre

  • Ralf Loweg/cid - 13. Dezember 2019, 12:25 Uhr
Bild vergrößern: Champions League: Sky schaut in die Röhre
cid Groß-Gerau - Wer sich den Gang ins Stadion ersparen möchte, kann inzwischen immer mehr Spiele bequem im Internet verfolgen. Pexels / pixabay.com

Da werden die Fernseh-Verantwortlichen von Sky vermutlich aus allen Wolken fallen. Denn der Abo-Sender verliert nach rund 20 Jahren die TV-Rechte an der Fußball-Champions-League. Ab der 2021 beginnenden Saison wird der Top-Wettbewerb im europäischen Vereinsfußball fast ausschließlich bei Dazn laufen.


Da werden die Fernseh-Verantwortlichen von Sky vermutlich aus allen Wolken fallen. Denn der Abo-Sender verliert nach rund 20 Jahren die TV-Rechte an der Fußball-Champions-League. Ab der 2021 beginnenden Saison wird der Top-Wettbewerb im europäischen Vereinsfußball fast ausschließlich bei Dazn laufen.

Amazon hält dann die Rechte am Topspiel am Dienstag. Damit ist die Champions League mit einer Ausnahme künftig nur bei Anbietern zu sehen, die zumindest aktuell bei Privatkunden lediglich auf die Verbreitung via Internet setzen. Denn auch das ZDF bekommt einen Teil ab: Laut "Bild" wird der Sender das Endspiel im Free-TV zeigen und zuvor Zusammenfassungen der Begegnungen am Spieltag.

Aktuell teilen sich Dazn und Sky die Champions-League-Rechte. Während Sky, das lange Jahre die Pay-TV-Rechte exklusiv hielt, die meisten Topspiele und Konferenzen der Spieltage zeigt, überträgt Dazn die weiteren Spiele als Einzelspiel. Erstmals gibt es in der laufenden Rechteperiode keine Spiele im Free-TV.

Weitere Meldungen

Vor allem Wohlhabende und Junge nutzen Corona-Warn-App

Frankfurt/Main - Wohlhabende sowie junge Erwachsene nutzen die Corona-Warn-App der Bundesregierung überdurchschnittlich häufig. Das hat eine Datenrecherche der FAZ

Mehr
Infizierte bleiben bei Corona-App nicht immer vollständig anonym

Berlin - Sieben Wochen nach ihrem Start arbeitet die Corona-Warn-App im Infektionsfall noch nicht so datensparsam wie angekündigt. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen

Mehr
Bundesamt ließ Video-App Tiktok auf Sicherheitsrisiken prüfen

Berlin - Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ließ die iOS-Version der Kurzvideo-App Tiktok auf Risiken prüfen. Dazu beauftragte das BSI die

Mehr

Top Meldungen

Religionssoziologe begrüßt EKD-Debatte über Kirchensteuer-Rabatt

Münster - Der Münsteraner Religionssoziologe Detlef Pollack hält die Debatte in der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) über einen Kirchensteuer-Rabatt für junge Mitglieder

Mehr
Zahl der gewerblichen Minijobs steigt wieder

Berlin - Nach dem massiven Rückgang von geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen in den ersten Monaten der Coronakrise zeichnet sich eine Trendwende ab. Bis Ende Juni stieg die

Mehr
Städtetag fürchtet Flickenteppich nach Grundsteuerreform

Berlin - Der Deutsche Städtetag warnt vor einem Flickenteppich aus unterschiedlichen Regelungen bei der Grundsteuer. "Stark unterschiedliche Grundsteuergesetze in den Ländern

Mehr