Wirtschaft

Paritätischer: Problem der Altersarmut viel größer als Grundrente

  • dts - 11. Dezember 2019, 09:17 Uhr
Bild vergrößern: Paritätischer: Problem der Altersarmut viel größer als Grundrente
Senioren in einer Fußgängerzone
dts

.

Berlin - Die Grundrente löst aus Sicht des Paritätischen Wohlfahrtsverbands nicht das Problem der Altersarmut. "Wenn die Grundrente so kommt, wie es jetzt diskutiert wird, haben etwa 1,5 Millionen alte Menschen, die wirklich wenig haben, mehr im Portemonnaie. Das ist schön, das kann helfen. Aber das Problem ist viel größer", sagte Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbands, in der Sendung "Frühstart" der RTL/n-tv-Redaktion.

Grundrente werde nur bekommen, wer 35 Jahre eingezahlt habe. "Die meisten alten, armen Menschen kommen nicht auf diese Jahre und bleiben deshalb arm", so der Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbands weiter.

Die Altersarmut habe zugenommen. "Sie ist ein riesiges Problem, und Altersarmut geht nun mal sehr oft mit Alterseinsamkeit einher", sagte Schneider. Armut spiele eine große Rolle, weil alles Geld koste. "Wer heute von Altersgrundsicherung leben muss, also rund 430 Euro im Monat, der kann nicht mehr mit seinen Freundinnen und Freunden ins Café gehen. Das ist nicht mehr drin. Der kann nicht mehr ins Kino, ins Theater gehen", so der Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbands.

Auch der "kleine Ausflug mit der Pfarrgemeinde" falle flach, weil man "einfach diese paar Euro" nicht mehr beibringen könne. In dem Moment heiße Armut gerade für alte Menschen Rückzug. "Und für alte Menschen heißt Armut dann leider auch meist lebenslänglich", sagte Schneider in der Sendung "Frühstart" der RTL/n-tv-Redaktion.

Weitere Meldungen

Mittelstandsvereinigung der Union startet Aktion gegen Bon-Pflicht

Berlin - Mit einem Aufruf an die rund 30.000 Mitglieder der Mittelstandsvereinigung von CDU/CSU (MIT) will MIT-Chef Carsten Linnemann (CDU) jetzt gegen die Bon-Pflicht im

Mehr
Bericht: Tesla beantragt Subventionen für Batteriezellfertigung

Berlin - Der US-Elektroauto-Pionier Tesla hat laut eines Berichts des "Handelsblatts" Subventionen des Bundes für die Batteriezellfertigung und -forschung in Deutschland

Mehr
Elisabeth Niejahr: Arbeitslosigkeit wird "absolutes Randthema"

Frankfurt/Main - Die Themen Arbeitslosigkeit und Hartz IV werden nach Auffassung von Elisabeth Niejahr, Geschäftsführerin der Hertie-Stiftung, bald keine große Rolle mehr

Mehr

Top Meldungen

Allianz: Cyberversicherungen werden immer teurer

München - Cyberversicherungen werden nach Angaben der Allianz immer teurer. "Wir sehen, dass die Kapazitäten für Cyberversicherungen im deutschen Markt in den letzten Jahren

Mehr
OECD warnt vor globalem "Steuerkrieg"

Paris - Der Industriestaatenverbund OECD warnt vor einem globalen Steuerkonflikt, wenn es nicht gelingen sollte, die Besteuerung international tätiger Großkonzerne wie geplant in

Mehr
Sigmar Gabriel verteidigt Wechsel in den Aufsichtsrat der Deutschen Bank

Der frühere SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat Kritik an seinem geplanten Wechsel in den Aufsichtsrat der Deutschen Bank zurückgewiesen. "Ich finde es schlimm, dass sofort der

Mehr