Wirtschaft

Deutschland 2019 voraussichtlich größter europäischer Markt für Elektroautos

  • AFP - 9. Dezember 2019, 17:12 Uhr
Bild vergrößern: Deutschland 2019 voraussichtlich größter europäischer Markt für Elektroautos
Ladestecker eines Elektroautos
Bild: AFP

In Deutschland dürften nach Ansicht von Experten in diesem Jahr europaweit erstmals die meisten Elektroautos verkauft werden.

In Deutschland dürften nach Ansicht von Experten in diesem Jahr europaweit erstmals die meisten Elektroautos verkauft werden. "Deutschland wird in diesem Jahr Europas größter Markt für reine Elektrofahrzeuge", schrieb der Branchenanalyst Matthias Schmidt am Montag auf Twitter. Die Bundesrepublik löst demnach Norwegen ab, den bisherigen und langjährigen Spitzenreiter beim Thema E-Mobilität.

In Norwegen wurden laut der Informationsbehörde für Straßenverkehr (OFV) im November knapp 3700 neue Elektroautos zugelassen, das waren gut 27 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Dagegen stieg die Zahl der Neuzulassungen in Deutschland im November nach Angaben des Kraftfahrtbundesamts (KBA) um rund neun Prozent auf über 4600. Demnach wurden hierzulande in diesem Jahr bislang etwa 57.500 E-Autos neu zugelassen, in Norwegen waren es mit rund 56.900 etwas weniger. 

Beim Marktanteil der Elektromobilität hat Deutschland dennoch unverändert Aufholbedarf: Er betrug laut KBA im November nur 1,6 Prozent. In Norwegen betrug der Wert dagegen trotz des Rückgangs noch 36,9 Prozent. 

Weitere Meldungen

Umfrage: Immobilienkauf scheitert oft am fehlenden Eigenkapital

Berlin - Eine Mehrheit der Bundesbürger plant aktuell oder wünscht sich in absehbarer Zeit, in die eigenen vier Wände einziehen zu können. Doch in den meisten Fällen scheitert

Mehr
Gazprom entwickelt klimaneutrale Produktion für Wasserstoff

Moskau - Der russische Energiekonzern Gazprom entwickelt in seinen Forschungslaboren in Tomsk eine Technologie zur Umwandlung von fossilem Erdgas in klimaneutralen Wasserstoff.

Mehr
Bericht: Boom am deutschen Arbeitsmarkt vor dem Aus

Berlin - Der zehnjährige Boom am deutschen Arbeitsmarkt könnte laut eines Zeitungsberichtes vor dem Aus stehen. Auf Bundesebene ist die Arbeitslosenquote zwar derzeit stabil,

Mehr

Top Meldungen

Künast will Herkunftskennzeichnung für Fleischersatzprodukte

Berlin - Die ernährungspolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Renate Künast, fordert auch für Fleischersatzprodukte eine Herkunftskennzeichnung. "Es kann doch nicht

Mehr
Escada-Chefin verlässt das Unternehmen

München - Die Vorsitzende der Geschäftsführung der Luxus-Damenmodemarke Escada, Iris Epple-Righi, hat das Unternehmen verlassen. Das bestätigte ein Sprecher des Unternehmens der

Mehr
Umfrage: Jeder Dritte kann sich Leben ohne Bargeld vorstellen

Berlin - Jeder dritte Verbraucher in Deutschland kann sich ein Leben ohne Bargeld vorstellen. Das geht aus einer Umfrage des Instituts Innofact hervor, über die T-online

Mehr