Wirtschaft

Arbeitskosten im dritten Quartal gestiegen

  • dts - 9. Dezember 2019, 09:12 Uhr
Bild vergrößern: Arbeitskosten im dritten Quartal gestiegen
Bauarbeiter
dts

.

Wiesbaden - In Deutschland sind die Arbeitskosten je geleistete Arbeitsstunde im Zeitraum vom dritten Quartal 2018 zum dritten Quartal 2019 kalenderbereinigt um 3,1 Prozent gestiegen. Im Vergleich zum Vorquartal stiegen sie saison- und kalenderbereinigt um 0,9 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit.

Die Kosten für Bruttoverdienste erhöhten sich im dritten Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahresquartal kalenderbereinigt um 3,1 Prozent, die Lohnnebenkosten stiegen um 2,9 Prozent. Dem internationalen Vergleich mit den anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) liegt der Bereich des produzierenden Gewerbes und der wirtschaftlichen Dienstleistungen zugrunde. Hierbei sind unter anderem der öffentliche Dienst und das Gesundheitswesen nicht enthalten. Für das zweite Quartal 2019 liegen für alle Mitgliedstaaten der EU Veränderungsraten der Arbeitskosten vor.

Nach diesen Ergebnissen verteuerte sich eine Stunde Arbeit in Deutschland im Vergleich zum zweiten Quartal 2018 kalenderbereinigt um 2,7 Prozent. Damit lag Deutschland in diesem Zeitraum etwas unter dem EU-weiten durchschnittlichen Anstieg der Arbeitskosten von 3,1 Prozent, so die Statistiker. Die höchsten Wachstumsraten innerhalb der EU wiesen Rumänien (+12,4 Prozent) und Bulgarien (+11,0 Prozent) auf. Dies sind allerdings auch die beiden Länder mit den niedrigsten Arbeitskostenniveaus.

In Portugal gab es mit 0,9 Prozent die EU-weit niedrigste Steigerung. In Frankreich fiel der Anstieg der Arbeitskosten mit 2,0 Prozent niedriger aus als in Deutschland.

Weitere Meldungen

Umfrage: Immobilienkauf scheitert oft am fehlenden Eigenkapital

Berlin - Eine Mehrheit der Bundesbürger plant aktuell oder wünscht sich in absehbarer Zeit, in die eigenen vier Wände einziehen zu können. Doch in den meisten Fällen scheitert

Mehr
Gazprom entwickelt klimaneutrale Produktion für Wasserstoff

Moskau - Der russische Energiekonzern Gazprom entwickelt in seinen Forschungslaboren in Tomsk eine Technologie zur Umwandlung von fossilem Erdgas in klimaneutralen Wasserstoff.

Mehr
Bericht: Boom am deutschen Arbeitsmarkt vor dem Aus

Berlin - Der zehnjährige Boom am deutschen Arbeitsmarkt könnte laut eines Zeitungsberichtes vor dem Aus stehen. Auf Bundesebene ist die Arbeitslosenquote zwar derzeit stabil,

Mehr

Top Meldungen

Künast will Herkunftskennzeichnung für Fleischersatzprodukte

Berlin - Die ernährungspolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Renate Künast, fordert auch für Fleischersatzprodukte eine Herkunftskennzeichnung. "Es kann doch nicht

Mehr
Escada-Chefin verlässt das Unternehmen

München - Die Vorsitzende der Geschäftsführung der Luxus-Damenmodemarke Escada, Iris Epple-Righi, hat das Unternehmen verlassen. Das bestätigte ein Sprecher des Unternehmens der

Mehr
Umfrage: Jeder Dritte kann sich Leben ohne Bargeld vorstellen

Berlin - Jeder dritte Verbraucher in Deutschland kann sich ein Leben ohne Bargeld vorstellen. Das geht aus einer Umfrage des Instituts Innofact hervor, über die T-online

Mehr