Wirtschaft

Tonieboxen-Gründer wollen 2020 in die USA expandieren

  • dts - 7. Dezember 2019, 13:33 Uhr
Bild vergrößern: Tonieboxen-Gründer wollen 2020 in die USA expandieren
US-Flagge
dts

.

Düsseldorf - Nach dem Erfolg der Tonieboxen in Deutschland will das Düsseldorfer Unternehmen Boxine im kommenden Jahr in die USA expandieren. "Wir wollen in den USA im Weihnachtsgeschäft 2020 starten", sagte Gründer und Geschäftsführer Patric Faßbender der "Rheinischen Post".

Momentan baue das Unternehmen in Los Angeles ein eigenes Büro auf. Die Macher haben von ihrem 2016 auf den Markt gebrachten Hörspiel-Würfel für Kinder bislang mehr als eine Million Exemplare verkauft. In diesem Jahr dürfte eine weitere sechsstellige Zahl an Boxen dazukommen. "Wir gehen davon aus, dass es insgesamt deutlich mehr als 700.000 sind", sagte Faßbender.

Bislang sind die Box und die dazugehörigen Hörspiel- oder Musikfiguren in Deutschland, Österreich, Großbritannien und Irland erhältlich.

Weitere Meldungen

Umfrage: Immobilienkauf scheitert oft am fehlenden Eigenkapital

Berlin - Eine Mehrheit der Bundesbürger plant aktuell oder wünscht sich in absehbarer Zeit, in die eigenen vier Wände einziehen zu können. Doch in den meisten Fällen scheitert

Mehr
Gazprom entwickelt klimaneutrale Produktion für Wasserstoff

Moskau - Der russische Energiekonzern Gazprom entwickelt in seinen Forschungslaboren in Tomsk eine Technologie zur Umwandlung von fossilem Erdgas in klimaneutralen Wasserstoff.

Mehr
Bericht: Boom am deutschen Arbeitsmarkt vor dem Aus

Berlin - Der zehnjährige Boom am deutschen Arbeitsmarkt könnte laut eines Zeitungsberichtes vor dem Aus stehen. Auf Bundesebene ist die Arbeitslosenquote zwar derzeit stabil,

Mehr

Top Meldungen

Künast will Herkunftskennzeichnung für Fleischersatzprodukte

Berlin - Die ernährungspolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Renate Künast, fordert auch für Fleischersatzprodukte eine Herkunftskennzeichnung. "Es kann doch nicht

Mehr
Escada-Chefin verlässt das Unternehmen

München - Die Vorsitzende der Geschäftsführung der Luxus-Damenmodemarke Escada, Iris Epple-Righi, hat das Unternehmen verlassen. Das bestätigte ein Sprecher des Unternehmens der

Mehr
Umfrage: Jeder Dritte kann sich Leben ohne Bargeld vorstellen

Berlin - Jeder dritte Verbraucher in Deutschland kann sich ein Leben ohne Bargeld vorstellen. Das geht aus einer Umfrage des Instituts Innofact hervor, über die T-online

Mehr