Technologie

Google-Mutterkonzern: Page und Brin geben Alphabet-Chefposten ab

  • dts - 3. Dezember 2019, 23:21 Uhr
Bild vergrößern: Google-Mutterkonzern: Page und Brin geben Alphabet-Chefposten ab
Google-Zentrale in Kalifornien
dts

.

Mountain View - Der Google-Gründer und Chef des Google-Mutterkonzerns Alphabet, Larry Page, tritt zurück. Das teilte das Unternehmen am Dienstag in einem Blog-Eintrag mit.

Auch der derzeitige Alphabet-Präsident Sergey Brin, werde seinen Posten aufgeben. Neben seiner Rolle als Google-Chef werde Sundar Pichai den Chefposten bei Alphabet übernehmen. Da Alphabet nun "fest etabliert" sei und neben Google als unabhängiges Unternehmen funktioniere, sei es an der Zeit, die Management-Strukturen zu "vereinfachen", hieß es weiter. Page und Brin würden weiterhin bei Google und Alphabet als Mitglied des Boards, einer Art Aufsichtsrat, Aktieninhaber und Co-Gründer "aktiv" beteiligt sein, heißt es in dem Blog-Eintrag.

Zudem beabsichtigten Page und Brin, sich regelmäßig mit Pichai auszutauschen, besonders über Themen, für die man "brenne", hieß es weiter.

Weitere Meldungen

Telefonanbieter speichern Aufenthaltsorte auf Vorrat


Am Mobiltelefon ist man nie ganz allein oder zu zweit, manchmal lauschen Dritte mit. Zumindest der Ort kann vom Telefonanbieter erfasst und als Information abgespeichert

Mehr
Jeder Vierte schenkt Kindern Videospiele zu Weihnachten

Berlin - Jeder vierte Deutsche will in diesem Jahr Kindern zwischen sechs und 13 Jahren Videospiele schenken. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des IT-Branchenverbandes Bitkom,

Mehr
Große Mehrheit gegen vernetztes Spielzeug


Spielzeug mit drahtlosem Online-Kontakt steht bei den deutschen Konsumenten nicht gerade hoch im Kurs. Laut einer aktuellen Umfrage lehnen rund 76 Prozent die sogenannten

Mehr

Top Meldungen

Deutschland 2019 voraussichtlich größter europäischer Markt für Elektroautos

In Deutschland dürften nach Ansicht von Experten in diesem Jahr europaweit erstmals die meisten Elektroautos verkauft werden. "Deutschland wird in diesem Jahr Europas größter

Mehr
Cum-Ex: Schick wirft Banken fehlende Aufklärung vor

Bonn - Finanzexperte Gerhard Schick hat Banken vorgeworfen, in der Cum-Ex-Affäre nichts zur Aufklärung beizutragen. "Eigentlich müsste es im deutschen Bankensektor eine richtige

Mehr
Ceconomy will Media-Markt- und Saturn-Filialen umgestalten

Düsseldorf - Der neue Chef des Elektronikhändlers Ceconomy, Bernhard Düttmann, hat deutliche Veränderung in den Läden der Ketten Media-Markt und Saturn angekündigt. "Heute ist

Mehr