Finanzen

US-Börsen lassen nach - Goldpreis kaum verändert

  • dts - 2. Dezember 2019, 22:12 Uhr
Bild vergrößern: US-Börsen lassen nach - Goldpreis kaum verändert
Wallstreet in New York
dts

.

New York - Die US-Börsen haben am Montag nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 27.783,04 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,96 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 3.115 Punkten im Minus gewesen (-0,87 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 8.315 Punkten (-1,05 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagabend stärker. Ein Euro kostete 1,1083 US-Dollar (+0,56 Prozent). Der Goldpreis ließ leicht nach, am Abend wurden für eine Feinunze 1.463,16 US-Dollar gezahlt (-0,05 Prozent).

Das entspricht einem Preis von 42,44 Euro pro Gramm.

Weitere Meldungen

DAX lässt nach - MTU-Aktien im Plus

Frankfurt/Main - Zum Wochenstart hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.105,61 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,46 Prozent im

Mehr
DAX am Mittag leicht im Minus - Euro etwas stärker

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Montagmittag leichte Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 13.145 Punkten berechnet. Dies entspricht

Mehr
DAX startet kaum verändert - MTU Aero Engines vorne

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Montag zunächst kaum Kursveränderungen verzeichnet. Gegen 09:40 Uhr wurde der DAX mit rund 13.155 Punkten

Mehr

Top Meldungen

Lufthansa-CityLine und Gewerkschaft UFO erzielen Einigung in Tarifstreit

In ihrem Tarifstreit haben die Lufthansa-Tochter CityLine und die Gewerkschaft UFO eine Einigung erzielt. Die Lufthansa teilte am Montag mit, es seien unter anderem neue

Mehr
Deutschland 2019 voraussichtlich größter europäischer Markt für Elektroautos

In Deutschland dürften nach Ansicht von Experten in diesem Jahr europaweit erstmals die meisten Elektroautos verkauft werden. "Deutschland wird in diesem Jahr Europas größter

Mehr
Cum-Ex: Schick wirft Banken fehlende Aufklärung vor

Bonn - Finanzexperte Gerhard Schick hat Banken vorgeworfen, in der Cum-Ex-Affäre nichts zur Aufklärung beizutragen. "Eigentlich müsste es im deutschen Bankensektor eine richtige

Mehr