Wirtschaft

Bahn-Finanzvorstand Doll verlässt das Unternehmen Ende des Jahres

  • AFP - 18. November 2019, 16:17 Uhr
Bild vergrößern: Bahn-Finanzvorstand Doll verlässt das Unternehmen Ende des Jahres
Finanzvorstand Doll
Bild: AFP

Der Finanzvorstand der Deutschen Bahn, Alexander Doll, verlässt das Unternehmen. Wie der Konzern mitteilte, hob der Aufsichtsrat 'im gegenseitigen Einvernehmen' das Vertragsverhältnis auf.

Der Finanzvorstand der Deutschen Bahn, Alexander Doll, verlässt das Unternehmen. Wie der Konzern am Montag mitteilte, hob der Aufsichtsrat "im gegenseitigen Einvernehmen" das Vertragsverhältnis auf. Demnach scheidet Doll Ende dieses Jahres aus. Der Manager selbst erklärte, das Verhältnis sei "aufgrund von unterschiedlichen Auffassungen zur weiteren strategischen Entwicklung und Führung" des Unternehmens einvernehmlich beendet worden.

Doll war von Konzernchef Richard Lutz zur Bahn geholt worden. Seit April 2018 war er als Vorstand für den Bereich Güterverkehr und Logistik tätig. Anfang dieses Jahres übernahm er zusätzlich das Finanzressort. Eigentlich hätte Dolls Vertrag in diesem Herbst verlängert werden sollen.

Seinem Ausscheiden war ein wochenlanger Machtkampf an der Spitze des Staatskonzerns vorausgegangen. Medienberichten zufolge wurden Doll schwere Versäumnisse im Zusammenhang mit dem geplanten Verkauf der Auslandstochter Arriva angelastet. 

Aufsichtsratschef Michael Odenwald dankte Doll für die Arbeit bei der Bahn und erklärte, das Gremium bedauere sein Ausscheiden und habe "hohen Respekt vor seiner Entscheidung".

Weitere Meldungen

Berichte: Früherer US-Notenbankchef Paul Volcker im Alter von 92 Jahren gestorben

Im Alter von 92 Jahren ist der frühere US-Notenbankchef Paul Volcker gestorben. Der Namensgeber einer wichtigen Wall-Street-Reform starb am Sonntag in New York an den Folgen von

Mehr
Glyphosat-Verbot in Österreich kann nicht im Januar in Kraft treten

Das im Sommer vom Parlament beschlossene Glyphosat-Verbot in Österreich kann nicht wie geplant im Januar in Kraft treten. Grund sei ein "Formfehler", teilte Regierungschefin

Mehr
Studie: Mehr als 150.000 Mittelstandsunternehmer suchen Nachfolger

Bei den kurzfristigen Unternehmensnachfolgen im Mittelstand sieht die Förderbank KfW eine leichte Entspannung. Rund 152.000 mittelständische Unternehmer suchen innerhalb der

Mehr

Top Meldungen

Handwerk macht mehr Umsatz

Berlin - Der Umsatz im zulassungspflichtigen Handwerk in Deutschland ist im dritten Quartal 2019 gegenüber dem Vorjahresquartal um 5,2 Prozent gestiegen. Ende September 2019

Mehr
Brandenburgs Agrarminister will branchenfremde Investoren stoppen

Potsdam - Brandenburgs neuer Agrarminister Axel Vogel (Grüne) will Investoren den Kauf von Ackerland erschweren. "Wir planen gesetzliche Maßnahmen", sagte Vogel dem

Mehr
Studie: Junge Deutsche fühlen sich in Finanzfragen allein gelassen

Berlin - Junge Deutsche fühlen sich in Finanzfragen von der Schule allein gelassen. In einer Befragung für das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA), über welche das

Mehr