Technologie

Nur jeder 500ste Interessent beantragt BAföG online

  • dts - 12. November 2019, 18:51 Uhr
Bild vergrößern: Nur jeder 500ste Interessent beantragt BAföG online
Computer-Nutzerin
dts

.

Berlin - Nicht einmal zwei Prozent der Interessenten stellen ihren Antrag auf BAföG online, weil es offenbar zu kompliziert ist. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion hervor, über die das "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe) berichtet.

Von Mai 2018 bis April 2019 hätten gerade mal 1.109 Antragsteller online einen Antrag gestellt. Das sind weniger als 0,2 Prozent der 727.000 Studierenden, die 2018 insgesamt einen BAföG-Antrag stellten. "Das ist eine Blamage für die Länder, die das BAföG seit Jahren digitalisieren sollen", sagte Jens Brandenburg, hochschulpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, der Zeitung. Der Bund geht davon aus, dass die Zahl der Online-Antragsteller künftig deutlich steige und kritisiert die für die Abwicklung zuständigen Länder: Bei der Nutzerfreundlichkeit der Online-Anträge bestehe "Verbesserungspotenzial", heißt es in der Antwort der Bundesregierung weiter.

Völlig unklar sei demnach auch, wann es den versprochenen bundesweit einheitlichen Online-Antrag geben wird, der für solche Studenten wichtig ist, die das Bundesland wechseln. Bund und Länder haben zwar im Sommer einen Prototyp abgeschlossen, das sei aber "keine lauffähige Software", sondern nur "eine digitale Skizze", räumt das Bildungsministerium ein. Derzeit verhandle man über den bundesweiten Einsatz mit den Ländern, wolle aber "zunächst als Pilot in einzelnen Ländern starten", heißt es in der Antwort der Bundesregierung, über die das "Handelsblatt" berichtet. Auf eine gemeinsame Software müssten sich die Länder untereinander einigen.


Weitere Meldungen

Weihnachts-Shopping: Sicher online bezahlen


Der Weihnachtstrubel ist für viele Menschen Stress pur. Doch Geschenke müssen auf den Gabentisch. Was also tun? Ganz einfach: Mit ein paar Klicks geht es online auf

Mehr
Champions League: Sky schaut in die Röhre


Da werden die Fernseh-Verantwortlichen von Sky vermutlich aus allen Wolken fallen. Denn der Abo-Sender verliert nach rund 20 Jahren die TV-Rechte an der

Mehr
About-You-Mitgründer erwartet E-Commerce-Lieferzeiten von 90 Minuten

Hamburg - Der Co-Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Mode-Plattform About You, Tarek Müller, rechnet damit, dass die Lieferzeiten im Online-Handel in wenigen Jahren auf 90

Mehr

Top Meldungen

Studie: Jeder vierte Rentner wird 2035 in Grundsicherung abrutschen

Berlin - Jeder vierte Rentner wird laut einer aktuellen Untersuchung des Pestel-Instituts im Jahr 2035 in die Grundsicherung abrutschen. Von den 21,4 Millionen Personen, die dann

Mehr
Bundesagentur: Kaum Brexit-Folgen für deutschen Arbeitsmarkt

Nürnberg - Die negativen Folgen des nach der britischen Unterhaus-Wahl näher gerückten Brexits halten sich für den deutschen Arbeitsmarkt nach Einschätzung von Bundesagentur-Chef

Mehr
Bundesbankpräsident gegen aktive "Klimapolitik" durch EZB

Frankfurt am Main - Bundesbankpräsident Jens Weidmann spricht sich dafür aus, dass die Bundesregierung mehr Geld in die Hand nehmen könnte. "Die schwarze Null erfüllt als

Mehr