Politik

Linke im Bundestag wählt ihre Fraktionsspitze neu

  • AFP - 12. November 2019, 04:36 Uhr
Bild vergrößern: Linke im Bundestag wählt ihre Fraktionsspitze neu
Amira Mohamed Ali
Bild: AFP

Die Linke im Bundestag wählt heute ihre Fraktionsspitze neu. Dietmar Bartsch, der die Fraktion seit Oktober 2015 mit Sahra Wagenknecht führte, tritt zur Wiederwahl an. Für die Nachfolge Wagenknechts treten Caren Lay und Amira Mohamed Ali an.

Die Linke im Bundestag wählt heute ihre Fraktionsspitze neu. Dietmar Bartsch, der die Fraktion seit Oktober 2015 gemeinsam mit Sahra Wagenknecht führte, tritt zur Wiederwahl an. Für die Nachfolge Wagenknechts, die aus gesundheitlichen Gründen keine weitere Amtszeit anstrebt, gibt es zwei Kandidatinnen: Caren Lay und Amira Mohamed Ali. Die 46-jährige Lay war bislang stellvertretende Fraktionsvorsitzende. Sie ist Expertin für Mieten-, Bau- und Wohnungspolitik.

Die 39-jährige Ali ist Rechtsanwältin, sie sitzt seit 2017 im Bundestag. Ali wird dem linken Flügel der Partei zugerechnet. Lay ist eine enge Vertraute von Linken-Parteichefin Katja Kipping, beide gelten als Widersacherinnen Wagenknechts. In der Fraktion wird ein knappes Ergebnis erwartet.

Weitere Meldungen

CDU in Sachsen stimmt Koalitionsvertrag für Kenia-Bündnis zu

Mehr als drei Monate nach der Landtagswahl in Sachsen hat die CDU dem mit SPD und Grünen ausgehandelten Koalitionsvertrag zugestimmt. Auf einem Sonderparteitag in Radebeul

Mehr
Indisches Parlament stimmt für umstrittenes Staatsbürgerschaftsgesetz

Das indische Oberhaus hat am Mittwoch ein umstrittenes Staatsbürgerschaftsgesetz verabschiedet. Das Gesetz sieht vor, dass Einwanderern aus Afghanistan, Bangladesch und Pakistan

Mehr
Republikaner im Senat wollen Impeachment-Prozess gegen Trump Priorität einräumen

Die Republikaner im US-Senat wollen dem erwarteten Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Donald Trump Priorität einräumen. "Ein Senats-Prozess wird im Januar unser erster

Mehr

Top Meldungen

Zurich erstattet 17,5 Prozent der Ansprüche von Thomas-Cook-Kunden

Köln - Das Versicherungsunternehmen Zurich erstattet den Kunden des insolventen Reiseveranstalters Thomas Cook 17,5 Prozent ihrer Ansprüche. Das Reiseunternehmen habe bei Zurich

Mehr
Bund sorgt für komplette Entschädigung von Thomas-Cook-Pauschalurlaubern

Die Kunden des insolventen Reiseveranstalters Thomas Cook bleiben nicht auf ihrem Schaden sitzen: Der Bund springt ein und sorgt für ihre komplette Entschädigung, wie die

Mehr
Lieferkettengesetz soll Unternehmen zur Wahrung von Menschenrechten verpflichten

Die Bundesministerien für Arbeit und Entwicklung wollen große Unternehmen zur Wahrung von Menschenrechten bei ihren Produzenten und Zulieferern verpflichten. Nur jedes fünfte

Mehr