Wirtschaft

US-Sanktionen: Großraffinerie fürchtet Engpässe bei Benzinversorgung

  • dts - 8. November 2019, 16:00 Uhr
Bild vergrößern: US-Sanktionen: Großraffinerie fürchtet Engpässe bei Benzinversorgung
Zapfsäule
dts

.

Schwedt/Oder - Die von den USA wegen der geplanten Gaspipeline Nord Stream 2 angedrohten Sanktionen könnten in Deutschland die Versorgung mit Autobenzin und Flugzeugtreibstoff gefährden. Von den Lieferengpässen wären besonders Ostdeutschland und die Bundeshauptstadt Berlin mit ihren Flughäfen betroffen, wenn die Amerikaner im Zusammenhang mit der Pipeline weitreichende Sanktionen beschließen sollten, berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe.

Wegen solcher Sanktionen könnte eine der größten Erdölraffinerien Deutschlands, die in Schwedt gelegenen PCK, gezwungen sein, den Betrieb einzustellen oder zumindest zu drosseln. Die Raffinerie ist in der Hand des russischen Energiemultis Rosneft, der von möglichen Sanktionen betroffen wäre. Ein namhaftes US-Unternehmen, das die Leitzentrale des Werks mitgeplant und gebaut hat und die Anlagen wartet, habe Rosneft mitgeteilt, es werde die Leistungen einstellen, sollten die US-Sanktionen in den nächsten Wochen tatsächlich in Kraft treten, berichtet das Nachrichtenmagazin weiter. Die Raffinerie, die jeden Tag genügend Treibstoff herstelle, um 250.000 Autos zu betanken, wäre dann nicht mehr zu steuern.

"Eine sichere Versorgung des Umlandes samt der Flughäfen in Berlin wäre unmöglich", bestätigte ein Rosneft-Sprecher dem "Spiegel". Obwohl die Sanktionen noch nicht in Kraft getreten sind, spüre die PCK bereits Auswirkungen der US-Drohungen. So hätten große deutsche Banken aus Furcht vor möglichen Konsequenzen angekündigt, die Kreditlinien von Rosneft nicht mehr verlängern zu können, berichtet das Nachrichtenmagazin weiter. Weitere Unternehmen wollten offenbar keine weiteren Serviceaufträge für die Raffinerie übernehmen.

Auf Anfrage habe sich keines der Unternehmen konkret zu den Vorgängen äußern wollen, berichtet der "Spiegel".

Weitere Meldungen

IG-BCE-Chef beklagt desolate Lage der Windkraftbranche

Hannover - Der Chef der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), Michael Vassiliadis, hat die desolate Lage der Windkraftbranche in Deutschland beklagt, was nicht

Mehr
Schlichtung vereinbart: Vorerst keine weiteren Streiks bei Lufthansa

Frankfurt/Main - Die Flugbegleitergewerkschaft UFO und die Deutsche Lufthansa haben sich auf eine Schlichtung geeinigt. Für die Dauer der Schlichtung gelte "eine absolute

Mehr
Europcar startet in den USA durch


Die Europcar Mobility Group hat US-Mietwagenanbieter Fox Rent A Car zu 100 Prozent übernommen. Dies sei ein Meilenstein bei der Umsetzung der strategischen Roadmap "SHIFT

Mehr

Top Meldungen

Scheuer will Games-Branche nun doch fördern

Berlin - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will nun doch die Entwicklung von Computerspielen in Deutschland fördern. Das geht aus einem Auszug aus der

Mehr
CDU-Wirtschaftspolitiker gegen Begrenzung von Managergehältern

Berlin - Der wirtschaftspolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Joachim Pfeiffer (CDU), stellt sich gegen die Pläne der Großen Koalition zur Begrenzung von

Mehr
Lohn-Kluft zwischen deutschen und ausländischen Beschäftigten deutlich gestiegen

Die Kluft zwischen deutschen und ausländischen Beschäftigten beim Verdienst hat sich in den vergangenen Jahren deutlich erhöht. Wie aus einer Antwort des Bundesarbeitsministeriums

Mehr