Finanzen

DAX startet im Minus - RWE-Aktie legt kräftig zu

  • dts - 8. November 2019, 09:43 Uhr
Bild vergrößern: DAX startet im Minus - RWE-Aktie legt kräftig zu
Frankfurter Wertpapierbörse
dts

.

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Freitag zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:40 Uhr wurde der DAX mit rund 13.250 Punkten berechnet.

Das entspricht einem Minus von 0,3 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. An der Spitze der Kursliste stehen die Aktien von RWE entgegen dem Trend mit kräftigen Kursgewinnen von fast zwei Prozent im Plus, gefolgt von den Papieren von Eon und von Linde. Die Anteilsscheine von Infineon bilden gegenwärtig mit kräftigen Kursverlusten von über zwei Prozent die Schlusslichter der Liste, gefolgt von den Papieren von Allianz und von der Deutschen Bank. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmorgen kaum verändert.

Ein Euro kostete 1,1047 US-Dollar (-0,01 Prozent).

Weitere Meldungen

US-Börsen uneinheitlich - Goldpreis stärker

New York - Die US-Börsen haben sich am Dienstag uneinheitlich gezeigt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 27.691,49 Punkten berechnet. Dies war exakt der gleiche Wert

Mehr
DAX im Plus - Infineon-Aktie mit kräftigem Kurssprung

Frankfurt/Main - Am Dienstag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.283,51 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,65 Prozent im Vergleich zum

Mehr
DAX legt am Mittag zu – ZEW-Index deutlich besser als erwartet

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Dienstagmittag Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 13.280 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus

Mehr

Top Meldungen

Scheuer will Games-Branche nun doch fördern

Berlin - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will nun doch die Entwicklung von Computerspielen in Deutschland fördern. Das geht aus einem Auszug aus der

Mehr
IG-BCE-Chef beklagt desolate Lage der Windkraftbranche

Hannover - Der Chef der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), Michael Vassiliadis, hat die desolate Lage der Windkraftbranche in Deutschland beklagt, was nicht

Mehr
Schlichtung vereinbart: Vorerst keine weiteren Streiks bei Lufthansa

Frankfurt/Main - Die Flugbegleitergewerkschaft UFO und die Deutsche Lufthansa haben sich auf eine Schlichtung geeinigt. Für die Dauer der Schlichtung gelte "eine absolute

Mehr