Sport

Henry Maske in Sorge um deutschen Box-Nachwuchs

  • dts - 5. November 2019, 09:46 Uhr

.

Berlin - Der frühere Box-Weltmeister Henry Maske macht sich Sorgen um den deutschen Box-Nachwuchs. "Talente, die gibt es immer, zu jeder Zeit. Sie zu erkennen, selbst als Trainer die Qualität zu haben, diese zu formen, zu entwickeln. Die uneingeschränkte Bereitschaft beim Sportler zu entwickeln, sich den Anforderungen zu unterwerfen. All das ist Voraussetzung für Erfolg", sagte Maske der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe).

Aber selbst das sei noch keine Garantie.

"Aber mein Eindruck: Das ist aktuell in der nötigen Breite nicht zu finden." Für Erfolg brauche es ehrliche Arbeit. "Erfolg bekommt man nicht in großen Tüten verteilt, sondern man muss ihn sich erarbeiten", sagte Maske über das Erfolgsrezept seiner Karriere.

Weitere Meldungen

Hertha-Trainer Klinsmann tritt zurück

Berlin - Die dts Nachrichtenagentur in Halle (Saale) verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Berlin: Hertha-Trainer Klinsmann tritt zurück. Die Redaktion bearbeitet das Thema

Mehr
Handballbund entlässt Bundestrainer Prokop - Gislason übernimmt

Dortmund - Der Deutsche Handballbund entlässt Christian Prokop als Trainer der Deutschen Handballnationalmannschaft. Das teilte der Verband am Donnerstag mit. Nachfolger wird

Mehr
NFL: Kansas City Chiefs gewinnen Super Bowl

Miami - Die Kansas City Chiefs haben den 54. Super Bowl gewonnen. Das NFL-Finale gegen die San Francisco 49ers fand in Miami im US-Bundesstaat Florida statt: Die Kansas City

Mehr

Top Meldungen

Köln verschiebt Eisenwarenmesse wegen Coronavirus auf 2021

Köln - Die Kölner Messe hat die Verschiebung der vom 1. bis 4. März geplanten Eisenwarenmesse wegen der Ausbreitung des Coronavirus beschlossen: Sie soll nun erst im Februar 2021

Mehr
Lufthansa startet wegen Coronavirus neuen Sparkurs

Köln - Die Deutsche Lufthansa ergreift massive Gegenmaßnahmen, um die wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus einzudämmen. "Aktuell überprüfen wir zum Beispiel bei der Kernmarke

Mehr
Linken-Chef fordert Investitionsoffensive

Osnabrück - Angesichts des Staatsüberschusses von knapp 50 Milliarden Euro hat Linken-Chef Bernd Riexinger eine Investitionsoffensive verlangt. "Der Fiskus ist nicht Dagobert

Mehr