Wirtschaft

Daimler muss erneut hunderttausende Diesel-Fahrzeuge zurückrufen

  • AFP - 11. Oktober 2019, 21:35 Uhr
Bild vergrößern: Daimler muss erneut hunderttausende Diesel-Fahrzeuge zurückrufen
Mercedes-Sterne
Bild: AFP

Der Stuttgarter Autobauer Daimler muss erneut hunderttausende Diesel-Fahrzeuge  wegen einer mutmaßlich unzulässigen Abgastechnik zurückrufen. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) habe dem Konzern einen entsprechenden Rückrufbescheid zugestellt, erklärte Daimler.

Der Stuttgarter Autobauer Daimler muss erneut hunderttausende Diesel-Fahrzeuge  wegen einer mutmaßlich unzulässigen Abgastechnik zurückrufen. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) habe dem Konzern einen entsprechenden Rückrufbescheid zugestellt, erklärte Daimler am Freitagabend in Stuttgart. Das Unternehmen geht nach eigenen Angaben davon aus, dass von dem Rückruf "eine mittlere sechsstellige Zahl an Fahrzeugen" betroffen sei. Darunter seien 260.000 Fahrzeuge des Vorgängermodells des aktuellen Sprinters.

Daimler kündigte an, auch in diesem Fall Widerspruch gegen die Anordnung einzulegen. Allerdings plant der Konzern nach eigenen Angaben, mit den Behörden zu kooperieren.

Weitere Meldungen

Greenpeace fordert Abschaltungen von Kohlekraftwerken noch in diesem Jahr

Greenpeace hat die Bundesregierung aufgefordert, noch in diesem Jahr die ersten Kohlekraftwerke abzuschalten. 25 Umweltschützer demonstrierten am Montag am Braunkohlekraftwerk

Mehr
Fluggesellschaft Emirates kauft 50 Airbus-Maschinen

Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat einen Großauftrag von der Fluggesellschaft Emirates aus Dubai erhalten. Die Airline bestellte 50 Maschinen vom Typ 350-900, wie

Mehr
Bieterwettstreit um spanischen Börsenbetreiber BME

Um den spanischen Börsenbetreiber BME kündigt sich ein möglicher Bieterwettstreit an. Die Schweizer Börse kündigte am Montag in Zürich ein Angebot in Höhe von gut 2,8 Milliarden

Mehr

Top Meldungen

Neuer Höchststand bei Verpackungsabfällen

Dessau-Roßlau - In Deutschland sind im Jahr 2017 insgesamt 18,7 Millionen Tonnen Verpackungsabfall angefallen: Das ist ein Anstieg um drei Prozent gegenüber 2016 und ein neuer

Mehr
Werksführung auf dem Sofa


Ein Klick, schon bewegt man sich durch die Montagelinie des Audi A4. Noch einer - schon ist im Detail der Karosseriebau für den A3 zu betrachten. Mit dem AudiStream bieten

Mehr
GroKo erwägt zentrale Aufsicht für Inkassounternehmen

Berlin - Politiker von CDU und SPD erwägen eine strengere Kontrolle von Inkassounternehmen. "Einer Zentralisierung der Aufsicht stehen wir offen gegenüber", sagte die

Mehr