Wirtschaft

Konjunkturprognose: Wirtschaft schwächelt stärker als erwartet

  • dts - 11. Oktober 2019, 14:00 Uhr
Bild vergrößern: Konjunkturprognose: Wirtschaft schwächelt stärker als erwartet
Industrieanlagen
dts

.

Berlin - Die Bundesregierung korrigiert ihre Wachstumserwartung für das kommende Jahr offenbar deutlich nach unten. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe.

2020 wird die deutsche Wirtschaft demnach nur noch ein Plus von 1,1 Prozent erreichen. Im Frühjahr hatten die Konjunkturexperten aus dem CDU-geführten Bundeswirtschaftsministerium noch mit einer Zunahme von 1,5 Prozent gerechnet. Für das laufende Jahr bleiben die Regierungsexperten laut "Spiegel" bei ihrer Voraussage von 0,5 Prozent. Sie rechnen also damit, dass Deutschland knapp einer Rezession entgeht.

Ihre sogenannte Herbstprojektion will die Bundesregierung nächste Woche veröffentlichen. Bis dahin können die Zahlen auch noch minimal nach oben oder nach unten korrigiert werden. Die Projektion ist Grundlage für die Ende des Monats stattfindende Steuerschätzung. Wegen niedrigerer Wachstumserwartung ist damit zu rechnen, dass auch die Einnahmen von Bund, Ländern und Gemeinden weniger stark zunehmen.


Weitere Meldungen

Weniger Baugenehmigungen für Wohnungen

Wiesbaden - Von Januar bis September 2019 sind in Deutschland 1,9 Prozent weniger Wohnungsbaumaßnahmen genehmigt worden als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Insgesamt wurde

Mehr
Erzeugerpreise im Oktober um 0,6 Prozent gesunken

Wiesbaden - Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte sind im Oktober 2019 gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,6 Prozent gesunken. Gegenüber dem Vormonat sanken sie um 0,2 Prozent,

Mehr
UBA-Chefin kritisiert Windkraft-Abstandsregeln

Dessau-Roßlau - Die Präsidentin des Umweltbundesamtes (UBA), Maria Krautzberger, hat die Bundesregierung eindringlich davor gewarnt, allgemein gültige Mindestabstände für

Mehr

Top Meldungen

SPD-Vorsitz: Betriebsräte rufen zur Wahl von Scholz und Geywitz auf

Berlin - Zum Start der Mitgliederabstimmung über den SPD-Parteivorsitz haben mehrere Betriebsräte deutscher Großkonzerne zur Wahl des Kandidatenduos Olaf Scholz und Klara Geywitz

Mehr
Große Schlichtung zwischen Lufthansa und UFO gescheitert

Nach übereinstimmenden Angaben von Lufthansa und der Flugbegleitergewerkschaft UFO ist die in der vergangenen Woche vereinbarte umfassende Schlichtung im Tarifstreit vom Tisch.

Mehr
Studie: Banken und Sparkassen verlangen hohe Dispozinsen

Berlin - Während Sparer im Zuge der Nullzinspolitik der Europäischen Politik kaum noch Zinsen auf ihre klassischen Anlageformen erhalten, sind die Dispo- und Überziehungszinsen

Mehr