Brennpunkte

Anwalt: Tunesischer Präsidentschaftskandidat Karoui kommt aus der Haft frei

  • AFP - 9. Oktober 2019, 18:25 Uhr
Bild vergrößern: Anwalt: Tunesischer Präsidentschaftskandidat Karoui kommt aus der Haft frei
Nabil Karoui im Juni in seinem Büro
Bild: AFP

Der tunesische Präsidentschaftskandidat Nabil Karoui soll nach Angaben seines Anwalts wenige Tage vor der Stichwahl um das höchste Staatsamt aus der Haft entlassen werden. Karoui werde noch am Abend das Gefängnis verlassen, sagte der Anwalt.

Der tunesische Präsidentschaftskandidat Nabil Karoui soll nach Angaben seines Anwalts wenige Tage vor der Stichwahl um das höchste Staatsamt aus der Haft entlassen werden. Karoui werde noch am Abend das Gefängnis verlassen, sagte der Anwalt Kamel Ben Messoud am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Das Berufungsgericht habe die Entscheidung über Karouis Inhaftierung von Ende August aufgehoben.

Karoui war am 23. August nur zehn Tage vor Wahlkampfbeginn wegen des Verdachts der Geldwäsche und der Steuerhinterziehung in Untersuchungshaft genommen worden. In der ersten Runde der Präsidentschaftswahl am 15. September landete er dann auf dem zweiten Platz hinter dem Jura-Professor Kaïs Saïed. Bei der Präsidentschaftswahl traten zwei dutzend Kandidaten an. Saïed holte im ersten Wahlgang 18,4 Prozent der Stimmen, Karoui kam auf 15,6 Prozent.

Weitere Meldungen

Dieb mit Messer verletzt: Staatsanwaltschaft ermittelt

Leipzig - In Leipzig ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den Mitarbeiter einer Verkaufsstelle, der mutmaßlich einen Dieb mit einem Messer

Mehr
Mehr als 500.000 Katalanen demonstrieren in Barcelona

In Barcelona sind nach Polizeiangaben mehr als eine halbe Million Anhänger der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung auf die Straße gegangen. Etwa 525.000 Menschen protestieren am

Mehr
Haseloff und Gabriel sehen AfD-Mitschuld an Attentat von Halle

Halle (Saale) - Seit dem Attentat von Halle (Saale) steht der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff (CDU), unter Schock. Das sagte er dem "Spiegel" in seiner

Mehr

Top Meldungen

Deutsche Wirtschaft zahlt mit für Condor-Rettung

Berlin - Die Pleite des britischen Reiseveranstalters Thomas Cook geht indirekt zulasten von Firmen, die mit der Touristikbranche überhaupt nichts zu tun haben. Grund dafür sei

Mehr
Gewerkschaft UFO sagt Streik bei Kerngesellschaft Lufthansa am Sonntag ab

Die Flugbegleitergewerkschaft UFO hat ihren am Sonntagvormittag geplanten Streik bei der Lufthansa abgesagt. Grund sei die vom Konzern angekündigte freiwillige Gehaltserhöhung um

Mehr
BMW will Elektroauto i3 weiter produzieren

München - Entgegen anderslautenden Spekulationen wird BMW sein umstrittenes Elektroauto i3 nicht vom Markt nehmen. "Der i3 wird weiter produziert werden, keine Frage", sagte der

Mehr