Wirtschaft

Lekkerland-Übernahme durch Rewe: Markenverband kritisiert Erlaubnis

  • dts - 9. Oktober 2019, 18:10 Uhr
Bild vergrößern: Lekkerland-Übernahme durch Rewe: Markenverband kritisiert Erlaubnis
Rewe-Fahnen
dts

.

Berlin - Der Markenverband, der die Interessen der großen Konsumgüterhersteller vertritt, hat die Genehmigung der Übernahme des Großhändlers Lekkerland durch Rewe kritisiert. "Die Entscheidung des Bundeskartellamtes ist aus Sicht des Markenverbandes bedauerlich", sagte Andreas Gayk, Leiter Wettbewerbs- und Vertriebspolitik des Verbandes, dem "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe).

Es werde damit ein widersprüchliches Signal gesendet: Während im digitalen Bereich die Entstehung und Wirkung von Marktmacht der großen Plattformen immer kritischer beäugt werde, scheine der zuletzt klare Blick auf die stationären Handelsplattformen wieder getrübt. "Die Verstärkung ihrer Macht wird mit der heutigen Entscheidung akzeptiert", sagte Gayk.

Weitere Meldungen

Zott ruft wegen Schimmelgefahr Sahnejoghurt zurück

Mertingen - Die Molkerei Zott ruft wegen Schimmelgefahr einen Sahnejoghurt zurück. Betroffen sei der Zott-Sahnejoghurt "Pfirsich-Maracuja" mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 29.

Mehr
Belgische Atomaufsicht gerät unter Druck

Brüssel/Berlin - Die belgische Atomaufsichtsbehörde (Fanc) gerät wegen ihrer schleppenden Informationspolitik bei den Pannenkraftwerken Doel und Tihange immer stärker unter

Mehr
Deutsche Wirtschaft zahlt mit für Condor-Rettung

Berlin - Die Pleite des britischen Reiseveranstalters Thomas Cook geht indirekt zulasten von Firmen, die mit der Touristikbranche überhaupt nichts zu tun haben. Grund dafür sei

Mehr

Top Meldungen

Konzerne nutzen weiter Steueroasen

Essen - Multinationale Unternehmen richten ihre Firmenbeteiligungen stark danach aus, wie sie am besten Steuern sparen können. Das ergab eine aktuelle Studie des Essener

Mehr
Gewerkschaft UFO sagt Streik bei Kerngesellschaft Lufthansa am Sonntag ab

Die Flugbegleitergewerkschaft UFO hat ihren am Sonntagvormittag geplanten Streik bei der Lufthansa abgesagt. Grund sei die vom Konzern angekündigte freiwillige Gehaltserhöhung um

Mehr
BMW will Elektroauto i3 weiter produzieren

München - Entgegen anderslautenden Spekulationen wird BMW sein umstrittenes Elektroauto i3 nicht vom Markt nehmen. "Der i3 wird weiter produziert werden, keine Frage", sagte der

Mehr