Politik

Merkel zum UN-Klimagipfel in New York eingetroffen

  • AFP - 23. September 2019, 04:15 Uhr
Bild vergrößern: Merkel zum UN-Klimagipfel in New York eingetroffen
Angela Merkel bei der Präsentation des Klimaschutzpakets in Berlin
Bild: AFP

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist zu einem zweitägigen Besuch bei der UNO in New York eingetroffen. Dabei will sie unter anderem am Montag bei einem Klimagipfel das Maßnahmenpaket ihrer Regierung zum Klimaschutz vorstellen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist am Sonntagabend (Ortszeit) zu einem zweitägigen Besuch bei der UNO in New York eingetroffen. Am Montag wird die Kanzlerin unter anderem an einem Klimagipfel teilnehmen, zu dem UN-Generalsekretär António Guterres eingeladen hat. Dabei wird sie in einer kurzen Rede das Klimaschutzpaket vorstellen, das ihre Regierung am Freitag auf den Weg gebracht hatte.

An dem Gipfel nehmen dutzende Staats- und Regierungschefs sowie andere Regierungsvertreter teil. Eingeladen sind auch Vertreter der Privatwirtschaft und der Zivilgesellschaft. Zu den Teilnehmern gehört die 16-jährige schwedische Aktivistin Greta Thunberg, die mit ihren freitäglichen Schulstreiks die neue weltweite Jugendbewegung für den Klimaschutz ins Rollen gebracht hatte. 

Durch den Gipfel will Guterres erreichen, dass die Weltgemeinschaft mit verschärftem Nachdruck darauf hinarbeitet, die im Pariser Klimaschutzabkommen von 2015 vereinbarten Ziele zur Reduktion des Kohlendioxidausstoßes zu erreichen. 

In diese Anstrengungen bindet der UN-Generalsekretär die neue Jugendbewegung für den Klimaschutz sein. So hatte bereits am Samstag bei den Vereinten Nationen ein eigener Jugendgipfel für den Klimaschutz stattgefunden. Zuvor hatten am Freitag weltweit Millionen von Menschen mit Streiks und Demonstrationen ihrer Forderung nach deutlich verstärkten Anstrengungen im Kampf gegen die Erderwärmung Nachdruck verliehen.

Merkel wird während ihres Besuchs bei der UNO außerdem am Dienstag dem Auftakt der alljährlichen Generaldebatte der Staats- und Regierungschefs sowie Außenminister beiwohnen. In der Debatte wird sie selber aber keine Rede halten. Dies übernimmt im weiteren Wochenverlauf Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD).

Weitere Meldungen

Trump bestimmt Nachfolger für US-Energieminister Perry

Nach dem angekündigten Rückzug von US-Energieminister Rick Perry hat Präsident Donald Trump einen Nachfolger bestimmt. Auf den in die Ukraine-Affäre verwickelten Perry werde

Mehr
Mexiko schiebt mehr als 300 indische Migranten auf dem Weg in die USA ab

Mexiko hat mehr als 300 indische Migranten, die sich auf dem Weg in die USA befanden, nach Neu Delhi abgeschoben. Nach der laut den mexikanischen Behörden "beispiellosen"

Mehr
Söder mit 91,3 Prozent der Stimmen als CSU-Chef bestätigt

Die CSU hat Markus Söder mit 91,3 Prozent der Stimmen als Parteichef bestätigt. Auf dem CSU-Parteitag in München schnitt Söder damit am Freitag besser ab als bei seiner ersten

Mehr

Top Meldungen

Konzerne nutzen weiter Steueroasen

Essen - Multinationale Unternehmen richten ihre Firmenbeteiligungen stark danach aus, wie sie am besten Steuern sparen können. Das ergab eine aktuelle Studie des Essener

Mehr
Belgische Atomaufsicht gerät unter Druck

Brüssel/Berlin - Die belgische Atomaufsichtsbehörde (Fanc) gerät wegen ihrer schleppenden Informationspolitik bei den Pannenkraftwerken Doel und Tihange immer stärker unter

Mehr
Deutsche Wirtschaft zahlt mit für Condor-Rettung

Berlin - Die Pleite des britischen Reiseveranstalters Thomas Cook geht indirekt zulasten von Firmen, die mit der Touristikbranche überhaupt nichts zu tun haben. Grund dafür sei

Mehr