Lifestyle

Aktivisten kündigen vor Klimastreik "zivilen Ungehorsam" an

  • dts - 15. September 2019, 08:15 Uhr
Bild vergrößern: Aktivisten kündigen vor Klimastreik zivilen Ungehorsam an
Fridays-for-Future-Protest
dts

.

Berlin - Beim "Klimastreik" am kommenden Freitag ist neben angemeldeten Demonstrationen auch "ziviler Ungehorsam" zu erwarten. Das kündigte die Gruppe "Extinction Rebellion" in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" an.

Die Aktivistengruppe versucht, mit solchen Mitteln, beispielsweise Straßenblockaden, auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam zu machen. Für den "Klimastreik" seien in Berlin "eine oder mehrere Aktionen geplant", sagte ein Sprecher der Gruppe der FAS. Welche das seien, könne man noch nicht sagen. Die Aktivisten handelten teilweise "autonom und geheimnistuerisch", sodass das eigene Presseteam manchmal erst "fünf Minuten vorher" von Aktionen erfahre. Für Aufsehen hatte zuletzt das Vorhaben der englischen Sektion der Gruppe gesorgt, den Londoner Flughafen Heathrow mit Drohnen lahmzulegen; dazu kam es nicht, mehrere Verdächtige wurden der BBC zufolge vorbeugend festgenommen.

Das Vorhaben war innerhalb der Gruppe umstritten. Zum weltweiten "Klimastreik" hatte die Bewegung "Fridays for Future" aufgerufen. In mehr als hundert Ländern sollen Bürger gegen den Klimawandel auf die Straße gehen; diesmal nicht nur Schüler und Studenten, sondern auch Erwachsene. Für Deutschland sind Demonstrationen in mehreren hundert Städten geplant.


Weitere Meldungen

Nobelpreisträgerin Tokarczuk: Literatur ist "langsames Gewerbe"

Warschau - Für die polnische Schriftstellerin und Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk ist die Literatur "ein langsames Gewerbe". Der langwierige Schreibprozess könne mit

Mehr
FDP fordert Rücktritt von Karliczek

Berlin - Die Liberalen fordern wegen des Desasters um die Standortauswahl für die Batteriezellforschungsfabrik in Münster den Rücktritt von Bundesforschungsministerin Anja

Mehr
Ein Drittel der Deutschen fühlt sich politisch und sozial ignoriert

Berlin - 30 Prozent der deutschen Bevölkerung sind der Ansicht, dass sie weder politisch noch sozial in die Gesellschaft eingebunden sind. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie

Mehr

Top Meldungen

Energiewirtschaft greift Sicherheitsbehörden wegen Funkfrequenzen an

Berlin - Die deutsche Energiewirtschaft dringt mit Vehemenz auf die Zuteilung von Funkfrequenzbändern für die Überwachung und Steuerung der Stromnetze und scheut dabei auch klare

Mehr
Krankenkassen melden 71 Prozent mehr Krankheitstage als 2008

Die Zahl der Krankheitstage deutscher Arbeitnehmer ist im vergangenen Jahrzehnt deutlich gestiegen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der

Mehr
Bahn-Chef weist Scheuer-Kritik am Reformtempo zurück

Berlin - Bahn-Chef Richard Lutz hat die Kritik von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) an zu langsamen Reformen bei der Deutschen Bahn zurückgewiesen. "Gras

Mehr