Technologie

Snowden vermutet Kooperation von Amazon und Regierungen

  • dts - 15. September 2019
Bild vergrößern: Snowden vermutet Kooperation von Amazon und Regierungen
Amazon-Päckchen
dts

.

Moskau - Der US-Whistleblower Edward Snowden geht davon aus, dass der Online-Versandhandelskonzern Amazon viele seiner Daten an staatliche Behörden weitergibt. "Ich bin ziemlich sicher, dass Amazon enorm viele Informationen mit den Regierungen teilt", sagte Snowden der "Welt am Sonntag".

Zudem, so Snowden, habe Amazon einen erheblichen Teil des Datenaustauschs im Netz unter seine Kontrolle gebracht. "Amazon kontrolliert das halbe Internet mit seiner Cloud-Plattform", fügte Snowden hinzu. Auch die Cloud des US-Geheimdienstes werde "von Amazon betrieben", behauptet Snowden. Seine Unterstellungen gegenüber dem Online-Versandhändler sind für Außenstehende kaum zu überprüfen. Der gegenwärtig in Moskau lebende Snowden zeigte sich überzeugt, dass westliche Demokratien durch die Nutzung internetbasierter Überwachungsmethoden und Datensammlungen die bürgerlichen Freiheiten einschränken. "Wir sehen liberale Staaten, die autoritärer werden", sagte Snowden: "Ich befürchte, dass autoritäre und liberale Staaten auf ein gemeinsames Überwachungslevel zusteuern."

Weitere Meldungen

US-Botschafterin Mosbacher will China vom Netzausbau ausschließen

Warschau - Die US-Botschafterin in Polen, Georgette Mosbacher, hat den Einfluss des chinesischen Telekommunikationskonzerns Huawei deutlich kritisiert und gefordert, China vom

Mehr
Innenminister wollen Facebook-Server nach Europa holen

Berlin - Unternehmen wie Facebook sollen ihre Server künftig auch in Europa aufstellen müssen - wenn es nach den Vorstellungen von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und

Mehr
Bericht: Die digitale Welt wird gefährlicher


Angriffe auf Krankenhäuser, Behörden und Unternehmen - Hacker werden in Deutschland immer mehr zur Gefahr. Zu diesem Ergebnis kommt das Bundesamt für Sicherheit in der

Mehr

Top Meldungen

Konzerne nutzen weiter Steueroasen

Essen - Multinationale Unternehmen richten ihre Firmenbeteiligungen stark danach aus, wie sie am besten Steuern sparen können. Das ergab eine aktuelle Studie des Essener

Mehr
Belgische Atomaufsicht gerät unter Druck

Brüssel/Berlin - Die belgische Atomaufsichtsbehörde (Fanc) gerät wegen ihrer schleppenden Informationspolitik bei den Pannenkraftwerken Doel und Tihange immer stärker unter

Mehr
Deutsche Wirtschaft zahlt mit für Condor-Rettung

Berlin - Die Pleite des britischen Reiseveranstalters Thomas Cook geht indirekt zulasten von Firmen, die mit der Touristikbranche überhaupt nichts zu tun haben. Grund dafür sei

Mehr