Brennpunkte

Polizei durchsucht bei Anti-Schleuser-Razzia 33 Objekte in fünf Ländern

  • AFP - 12. September 2019, 16:11 Uhr
Bild vergrößern: Polizei durchsucht bei Anti-Schleuser-Razzia 33 Objekte in fünf Ländern
Blaulicht an Polizeiwagen
Bild: AFP

Mit einer Razzia in Berlin und vier weiteren Bundesländern ist die Polizei gegen mutmaßliche Schleuser vorgegangen. Bei der Polizeiaktion durchsuchten insgesamt mehr als 300 Beamte 33 Objekte - davon allein 27 in Berlin.

Mit einer Razzia in Berlin und vier weiteren Bundesländern ist die Polizei gegen mutmaßliche Schleuser vorgegangen. Bei der Polizeiaktion durchsuchten insgesamt mehr als 300 Beamte 33 Objekte - davon allein 27 in Berlin sowie weitere in Brandenburg, Sachsen, Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern, wie die Berliner Polizei, die Bundespolizei und die Staatsanwaltschaft in der Hauptstadt mitteilten.

Die Ermittler beschlagnahmten umfangreiche Beweismittel, darunter Datenträger und Mobiltelefone. Zudem beschlagnahmten sie einen fünfstelligen Bargeldbetrag und nahmen in verschiedenen Durchsuchungsobjekten neun Vietnamesen wegen Verdachts des unerlaubten Aufenthalts vorläufig fest. An den Durchsuchungen waren rund 170 Bundespolizisten, 110 Beamte der Berliner Polizei und 20 Beamte der Polizei Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern beteiligt.

Die vietnamesischen und deutschen Beschuldigten in dem Ermittlungsverfahren sollen gewerbsmäßig Ausländer eingeschleust und Scheinehen sowie fingierte Vaterschaftsanerkennungen arrangiert haben. Auf diese Weise sollen die Tatverdächtigen ein Aufenthaltsrecht der jeweiligen Ausländer in Deutschland vorgetäuscht haben.

Weitere Meldungen

Prozess gegen Bruder von Algeriens Ex-Präsident Bouteflika eröffnet

Vor einem algerischen Militärgericht hat am Montag ein Prozess gegen den Bruder des im Frühjahr gestürzten Präsidenten Abdelaziz Bouteflika, Saïd Bouteflika, begonnen. Saïd

Mehr
UN-Generalsekretär verkündet Bildung von Verfassungskomitee für Syrien

Nach jahrelangem Streit zwischen Regierung und Opposition in Syrien hat UN-Generalsekretär António Guterres die Bildung eines Verfassungskomitees für das Bürgerkriegsland

Mehr
EU-Staaten einigen sich auf Übergangslösung für Seenotrettung

Vittoriosa - Im Streit über die Verteilung von im Mittelmeer aus Seenot geretteten Flüchtlingen haben sich Deutschland, Frankreich, Italien und Malta auf eine Übergangslösung

Mehr

Top Meldungen

Chinesischer Batteriehersteller prüft Expansion in Deutschland

Berlin/Peking - Der chinesische Batteriehersteller CATL denkt über weitere Werke in Deutschland nach. "Wir prüfen eine Expansion", sagte Europachef Matthias Zentgraf der "Welt"

Mehr
Commerzbank-Chef erwartet Marktbereinigung

Frankfurt/Main - Die Commerzbank rechnet angesichts der schwierigeren Rahmenbedingungen mit mehr Bankfusionen und Übernahmen in Europa. Durch das aktuelle Zinsniveau und die

Mehr
Steuerzahlerbund gegen staatlichen Überbrückungskredit für Condor

Berlin - Der Präsident des Steuerzahlerbundes, Reiner Holznagel, hat sich gegen einen durch die Bundesregierung finanzierten Überbrückungskredit für die Fluglinie Condor

Mehr