Wirtschaft

KBA bewertet Vorwürfe zu VW-Dieselmotor als "nicht neu"

  • dts - 12. September 2019, 15:05 Uhr
Bild vergrößern: KBA bewertet Vorwürfe zu VW-Dieselmotor als nicht neu
Volkswagen-Werk
dts

.

Flensburg - Das zuständige Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat keine eigenen Hinweise auf weitere mögliche Manipulationen bei Dieselmotoren von Volkswagen. Das KBA bewerte aktuell die Vorwürfe zu den VW-Modellen mit dem Motor EA 288 als "nicht neu", berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben) unter Berufung auf eine Mitteilung des KBA an das Bundesverkehrsministerium.

Das Kraftfahrt-Bundesamt habe "zu diesen Modellen bereits in 2016 eigene Messungen, Untersuchungen und Analysen durchgeführt. Unzulässige Abschalteinrichtungen konnten dabei nicht festgestellt werden und zwar auch nicht in Gestalt einer unzulässigen Zykluserkennung", heißt es in der Mitteilung.

Weitere Meldungen

Entwicklungsminister will Afrika in EU-Klimaschutzpläne einbeziehen

Berlin - Anlässlich der Beratungen zum mehrjährigen Finanzrahmen der EU hat Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) gefordert, den afrikanischen Kontinent in die

Mehr
Nach Hanau: Ökonomen fürchten negative Folgen für deutsche Wirtschaft

Köln - Führende Ökonomen haben angesichts des Terroranschlags in Hanau vor negativen Auswirkungen für die deutsche Wirtschaft gewarnt. Der Direktor des Instituts der deutschen

Mehr
Verkehrsaufkommen an deutschen Flughäfen geht weiter zurück

Frankfurt/Main - Das Verkehrsaufkommen an den deutschen Flughäfen ist auch im Januar weiter deutlich zurückgegangen. 15,46 Millionen Passagiere nutzten die deutschen Flughäfen

Mehr

Top Meldungen

Immer mehr Elektrogeräte werden recycelt

Wiesbaden - Immer mehr Elektrogeräte werden recycelt. Von den im Jahr 2018 insgesamt in Recycling- und Wertstoffhöfen und anderen Anlagen zur Erstbehandlung angenommenen 853.100

Mehr
Union und SPD wollen neuen Fonds für Reisebranche

Berlin - Fachpolitiker von Union und SPD im Bundestag sind sich darüber einig, dass künftig neben den Versicherungsschutz ein neu einzurichtender Fonds der Reisebranche treten

Mehr
Kosten für Arbeiten an A3 und A49 steigen um 100 Millionen Euro

Fürth - Der geplante Ausbau der Autobahn A3 zwischen Fürth/Erlangen und Biebelsried in Bayern und der Bau der A49 zwischen Ohmtal und Fritzlar (Hessen) wird teurer als bislang

Mehr