Politik

Europaparlament stimmt am 23. Oktober über neue EU-Kommission ab

  • AFP - 12. September 2019, 15:04 Uhr
Bild vergrößern: Europaparlament stimmt am 23. Oktober über neue EU-Kommission ab
Plenum des EU-Parlaments
Bild: AFP

Das EU-Parlament wird am 23. Oktober über die neue EU-Kommission von Ursula von der Leyen abstimmen. Dies teilte Parlamentspräsident Daniel Sassoli am Donnerstag nach einem Treffen mit den Fraktionsvorsitzenden in Brüssel mit.

Das Europaparlament wird am 23. Oktober über die neue EU-Kommission von Ursula von der Leyen abstimmen. Dies teilte Parlamentspräsident Daniel Sassoli am Donnerstag nach einem Treffen mit den Fraktionsvorsitzenden der Parteien in Brüssel mit. Davor würden zwischen dem 30. September und dem 8. Oktober die Anhörungen der designierten Kommissare in den Fachausschüssen stattfinden. Pro Tag sollen dabei bis zu sechs Kandidaten befragt werden.

Die künftigen Kommissare müsste sich auf "eingehende öffentliche Befragung zu ihren Fähigkeiten und ihrer Eignung" einstellen, sagte Sassoli. Zudem gehe es um ihre Bereitschaft, "auf die Anliegen der Bürger einzugehen" und von der Leyens im Juli im Parlament präsentiertes Programm umzusetzen.

Das Parlament stimmt am Ende nicht über einzelne Kommissare ab, sondern nur über die Kommission als Ganzes. In der Vergangenheit kam es aber vor, dass auf Druck der Abgeordneten Kandidaten ausgewechselt werden mussten. Das Parlament legte nun mit dem 14. und 15. Oktober bereits zusätzliche Anhörungstermine fest, falls Kommissare erneut befragt werden müssen oder es Ersatzkandidaten für durchgefallene Bewerber gibt.

In den Parlamentsfraktionen gibt es Kritik an mehreren durch von der Leyen und die Mitgliedstaaten nominierten Kommissaren. Dazu gehört unter anderem der als Erweiterungskommissar vorgesehene ungarische Ex-Justzminister Laszlo Trocsanyi oder der für das Agrarressort vorgesehene Pole Janusz Wojciechowski, gegen den eine Untersuchung der EU-Betrugsbehörde Olaf wegen Unregelmäßigkeiten bei der Abrechnung von Reisekosten läuft.

Weitere Meldungen

Thunberg und weitere 15 Jugendliche reichen Rechtsbeschwerde zum Klimawandel ein

Die schwedische Umweltaktivistin Greta Thunberg und 15 weitere Jugendliche aus zwölf verschiedenen Ländern haben am Montag bei der UNO eine Menschenrechtsbeschwerde zum

Mehr
Guterres ruft Weltgemeinschaft zu energischem Klima-Engagement auf

Mit einem dringlichen Aufruf zu energischem globalem Klimaschutz hat UN-Generalsekretär António Guterres den Klimagipfel der Vereinten Nationen eröffnet. Guterres sagte am Montag

Mehr
Urteil über Zwangspause des britischen Parlaments am Dienstag

Der Oberste Gerichtshof Großbritanniens will am Dienstag sein Urteil über die von Premierminister Boris Johnson verfügte Zwangspause für das Parlament verkünden. Die Richter geben

Mehr

Top Meldungen

Wirtschaftsverbände fordern Senkung der Unternehmensteuern

Berlin - Der Außenhandelsverband BGA und der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) haben ihre Forderung nach einer geringeren Unternehmensbesteuerung bekräftigt. "Es ist

Mehr
Verbraucherschützer fordern Insolvenzversicherung für Airlines

Berlin - Nachdem der Ferienflieger Condor eine Bürgschaft des Bundes beantragt hat, fordert der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) eine verpflichtende Insolvenzversicherung

Mehr
Union beklagt "ruinösen Preiswettbewerb" in Reisebranche

Berlin - Die Union hat nach der Pleite des britischen Reisekonzerns Thomas Cook einen "ruinösen Preiswettbewerb" in der Reisebranche beklagt. "Die Insolvenzen von

Mehr