Finanzen

EZB dreht Zinsschraube weiter nach unten

  • dts - 12. September 2019, 14:02 Uhr
Bild vergrößern: EZB dreht Zinsschraube weiter nach unten
EZB
dts

.

Frankfurt/Main - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat erstmals seit dreieinhalb Jahren an der Zinsschraube gedreht. Der Einlagezinssatz werde von -0,4 auf -0,5 Prozent gesenkt, teilte die Notenbank der Eurozone am Donnerstag mit.

Damit wird der Druck auf Banken erhöht, die Geld bei der EZB parken und nun noch höhere Strafzinsen zahlen müssen. Die Leitzinsen bleiben hingegen beim Rekordtief von 0,0 Prozent, auch der Satz der Spitzenrefinanzierungsfazilität wurde nicht angefasst und verharrt bei 0,25 Prozent. Gleichzeitig teilte die Notenbank am Donnerstag mit, die Anleihenkäufe im Rahmen des sogenannten "Governing Council’s asset purchase programme" (APP) ab dem 1. November mit monatlich 20 Milliarden Euro wieder aufzunehmen. Der EZB-Rat gehe davon aus, dass dieses Ankaufsprogramm "so lange wie nötig" laufen werde, jedoch "kurz vor Beginn der Anhebung der Leitzinsen der EZB" enden werden.

Wann das der Fall sein könnte, dazu schwieg die EZB in ihrer Mitteilung.

Weitere Meldungen

DIW-Modellrechnung: Pendler profitieren von Klimapaket

Berlin - Von dem Klimapaket der Bundesregierung profitieren viele Pendler, selbst wenn sie Auto fahren. Das berichtet die "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" unter Berufung

Mehr
Klimaökonom sieht in Klimapaket "Dokument der Mutlosigkeit"

Potsdam - Der Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK), Ottmar Edenhofer, hält das von der Bundesregierung präsentierte "Klimaschutzprogramm 2030" für ein

Mehr
Künftiger Verdi-Chef will höhere Besteuerung von Bauland-Spekulation

Berlin - Der designierte neue Verdi-Chef Frank Werneke hat mehr Anstrengungen zur Schaffung bezahlbaren Wohnraums gefordert. "Erst einmal würde ich Spekulationen mit unbebautem

Mehr

Top Meldungen

UN-Klimagipfel: Deutschland tritt Allianz für Kohleausstieg bei

New York - Deutschland tritt an diesem Sonntag der internationalen Allianz für den Kohleausstieg bei. Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) will den Beitritt am Rande des

Mehr
Bericht: Bahn baut ICE-Flotte weiter aus

Berlin - Die Deutsche Bahn baut laut eines Zeitungsberichts ihre ICE-Flotte weiter aus. Jährlich sollten 18 neue ICE-4-Züge eingesetzt werden, berichtet die "Bild am Sonntag".

Mehr
Entsorger fordern 50 Euro Pfand für Lithium-Ionen-Akkus

Berlin - Deutschlands Entsorger fordern nach zahlreichen Bränden in Müllfahrzeugen und Sortieranlagen eine Pfandpflicht für Lithium-Ionen-Akkus - und zwar in empfindlicher Höhe.

Mehr