News

IAA unter chinesischem Strom

  • Lars Wallerang - 12. September 2019, 13:49 Uhr
Bild vergrößern: IAA unter chinesischem Strom
mid Groß-Gerau - Der M-Byte von Byton soll rein elektrisch bis zu 460 Kilometer weit kommen. Byton

Die IAA verbreitet nicht mehr so viel Spannung wie einst. Doch chinesische Hersteller schließen in Frankfurt am Main jetzt so manchen Schaltkreis. Mit einer großen Elektro-Offensive sind sie in den Messehallen vertreten. Beispiele: die Automobilmarke des Unternehmens 'Future Mobility Corporation' und Automobilhersteller FAW.


Die IAA verbreitet nicht mehr so viel Spannung wie einst. Doch chinesische Hersteller schließen in Frankfurt am Main jetzt so manchen Schaltkreis. Mit einer großen Elektro-Offensive sind sie in den Messehallen vertreten. Beispiele: die Automobilmarke des Unternehmens "Future Mobility Corporation" (FMC) und Automobilhersteller FAW.

Bei Byton von FMC wird die Produktion von Elektroautos ganz groß geschrieben. Das M-Byte ist mit einem 72 kWh Akku (360 km WLTP-Reichweite) und in der erweiterten Version mit einem 95 kWh Akku (460 Kilometer) erhältlich. Das M-Byte ist das erste Modell des Startups, das im eigenen Werk im chinesischen Nanjing in die Serienproduktion geht.

Unterdessen bringt Chinas führender Automobilhersteller FAW Group die neuesten Modelle seiner Limousinenmarke Hongqi an den Main. Es ist der zweite Auftritt der Marke Hongqi auf der IAA seit ihrem Debüt auf der Auto Mobil International (AMI) 1960 in Leipzig.

Zu dynamischer Musik und eindrucksvoller Beleuchtung enthüllt Xu Liuping, Chef der FAW-Gruppe, Hongqis ersten selbst entworfenen und selbstgebauten Supersportwagen S9 und das vollelektrische SUV-Konzept E115. Die beiden neuen Automodelle repräsentieren die neueste Technologie und das neueste Design von Hongqi.

Mit dem neuen Hybridantrieb V8T ist S9 das erste Produkt der S-Serie der Marke. Mit einer Reichweite von 600 Kilometern ist der E115 ein intelligentes Auto, das den Fahrmodus und die Autopilotstufe je nach Verkehr, Fahrerpräferenz und Reiseplan wählen kann.

Weitere Meldungen

Beschäftigte von General Motors in den USA streiken den achten Tag in Folge

Im Tarifstreit bei dem US-Autobauer General Motors (GM) sind die Beschäftigten am Montag in ihren achten Streiktag getreten. Nach Angaben der Gewerkschaft UAW stand die Produktion

Mehr
Bund der Steuerzahler lehnt staatliche Hilfen für Condor ab

Der Bund der Steuerzahler hat sich gegen staatliche Hilfen für den Ferienflieger Condor im Zuge der Thomas-Cook-Pleite gewandt. "Wir müssen aufpassen, dass der Steuerzahler hier

Mehr
Bundesbank und Bafin bescheinigen kleineren Banken "schwache" Rentabilität

Kleine und mittelgroße Banken in Deutschland sind nach Einschätzung der Bundesbank und der Aufsichtsbehörde Bafin zunehmend geneigt, Negativzinsen an ihre Kunden weiterzugeben.

Mehr

Top Meldungen

Steuerzahlerbund gegen staatlichen Überbrückungskredit für Condor

Berlin - Der Präsident des Steuerzahlerbundes, Reiner Holznagel, hat sich gegen einen durch die Bundesregierung finanzierten Überbrückungskredit für die Fluglinie Condor

Mehr
Wirtschaftsverbände fordern Senkung der Unternehmensteuern

Berlin - Der Außenhandelsverband BGA und der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) haben ihre Forderung nach einer geringeren Unternehmensbesteuerung bekräftigt. "Es ist

Mehr
Verbraucherschützer fordern Insolvenzversicherung für Airlines

Berlin - Nachdem der Ferienflieger Condor eine Bürgschaft des Bundes beantragt hat, fordert der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) eine verpflichtende Insolvenzversicherung

Mehr