Lifestyle

Zahl der Schwangerschaftsabbrüche im zweiten Quartal gesunken

  • dts - 12. September 2019, 09:52 Uhr
Bild vergrößern: Zahl der Schwangerschaftsabbrüche im zweiten Quartal gesunken
Frau mit Kind
dts

.

Wiesbaden - Die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland ist im zweiten Quartal 2019 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 2,2 Prozent gesunken. Insgesamt wurden im zweiten Quartal dieses Jahres rund 24.400 Schwangerschaftsabbrüche gemeldet, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit.

Knapp drei Viertel (71 Prozent) der Frauen, die im zweiten Quartal dieses Jahres einen Schwangerschaftsabbruch durchführen ließen, waren zwischen 18 und 34 Jahren alt, 18 Prozent zwischen 35 und 39 Jahren. Gut acht Prozent der Frauen waren 40 Jahre und älter, drei Prozent waren jünger als 18 Jahre. Rund 41 Prozent der Frauen hatten vor dem Schwangerschaftsabbruch noch keine Lebendgeburt, so das Statistikamt weiter. 96 Prozent der gemeldeten Schwangerschaftsabbrüche wurden nach der sogenannten Beratungsregelung vorgenommen.

Medizinische Indikationen waren in vier Prozent der Fälle die Begründung für den Abbruch. Die meisten Schwangerschaftsabbrüche (56 Prozent) wurden mit der Absaugmethode (Vakuumaspiration) durchgeführt, in 25 Prozent der Fälle wurde eine sogenannte Abtreibungspille verwendet. Die Eingriffe erfolgten überwiegend ambulant, davon 79 Prozent in gynäkologischen Praxen und 18 Prozent ambulant in Krankenhäusern, so das Bundesamt.

Weitere Meldungen

UN-Klimagipfel: Merkel kündigt weitreichende Investitionen an

New York - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat beim UN-Klimagipfel in New York weitreichendere Investitionen in den Klimaschutz angekündigt. "Wir haben den Weckruf der Jugend

Mehr
Harry, Meghan und Archie treten ersten Auslandsbesuch als Familie an

Vier Monate nach der Geburt ihres Sohns Archie haben Prinz Harry und seine Frau Meghan ihren ersten offiziellen Auslandsbesuch als Familie angetreten. Gemeinsam mit ihrem Baby

Mehr
Steinmeier würdigt Jähn als "herausragende Persönlichkeit"

Berlin - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat den verstorbenen Sigmund Jähn als "herausragende Persönlichkeit in der Geschichte der Raumfahrt" gewürdigt. Als erster

Mehr

Top Meldungen

Commerzbank-Chef erwartet Marktbereinigung

Frankfurt/Main - Die Commerzbank rechnet angesichts der schwierigeren Rahmenbedingungen mit mehr Bankfusionen und Übernahmen in Europa. Durch das aktuelle Zinsniveau und die

Mehr
Steuerzahlerbund gegen staatlichen Überbrückungskredit für Condor

Berlin - Der Präsident des Steuerzahlerbundes, Reiner Holznagel, hat sich gegen einen durch die Bundesregierung finanzierten Überbrückungskredit für die Fluglinie Condor

Mehr
Wirtschaftsverbände fordern Senkung der Unternehmensteuern

Berlin - Der Außenhandelsverband BGA und der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) haben ihre Forderung nach einer geringeren Unternehmensbesteuerung bekräftigt. "Es ist

Mehr