Wirtschaft

Mehr Gründungen größerer Betriebe im ersten Halbjahr

  • dts - 12. September 2019, 09:31 Uhr
Bild vergrößern: Mehr Gründungen größerer Betriebe im ersten Halbjahr
Gewerbeanmeldung einer GmbH
dts

.

Wiesbaden - Im ersten Halbjahr 2019 sind in Deutschland rund 64.000 Betriebe gegründet worden, deren Rechtsform und Beschäftigtenzahl auf eine größere wirtschaftliche Bedeutung schließen lassen. Das waren 0,7 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2018, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach Auswertung der Gewerbemeldungen am Donnerstag mit.

Die Zahl neu gegründeter Kleinunternehmen lag im ersten Halbjahr 2019 mit knapp 86.300 um 4,0 Prozent unter dem Wert des ersten Halbjahrs 2018. Die Zahl der Gründungen von Nebenerwerbsbetrieben hingegen stieg um 5,9 Prozent auf fast 138.400. Die Gesamtzahl der Gewerbeanmeldungen stieg im ersten Halbjahr dieses Jahres auf rund 352.200, das waren 0,9 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreshalbjahr, so das Statistikamt. Gewerbeanmeldungen müssen nicht nur bei Neugründung eines Gewerbebetriebes erfolgen, sondern auch bei Betriebsübernahme (zum Beispiel Kauf oder Gesellschaftereintritt), Umwandlung (zum Beispiel Verschmelzung oder Ausgliederung) oder Zuzug aus einem anderen Meldebezirk. Knapp 51.300 Betriebe mit größerer wirtschaftlicher Bedeutung gaben im ersten Halbjahr 2019 ihr Gewerbe vollständig auf. Das waren 2,8 Prozent weniger als im entsprechenden Vorjahreshalbjahr, so die Statistiker weiter.

Die Zahl der im ersten Halbjahr dieses Jahres aufgegebenen Kleinunternehmen sank um 7,3 Prozent auf rund 101.200. Geringfügig auf fast 93.800 gestiegen ist dagegen die Zahl der Aufgaben von Nebenerwerbsbetrieben (+0,6 Prozent). Insgesamt lag die Zahl der Gewerbeabmeldungen bei den Gewerbeämtern mit knapp 308.800 um 2,9 Prozent unter dem Vorjahreswert, so das Bundesamt.

Weitere Meldungen

"Spiegel": Altmaier will auf pauschalen Mindestabstand für Windräder verzichten

Im Streit innerhalb der Koalition sowie zwischen Bund und Ländern um die Windenergie gibt es offensichtlich Bewegung. Laut einem Bericht des Magazins "Spiegel" will

Mehr
Köln verschiebt Eisenwarenmesse wegen Coronavirus auf 2021

Köln - Die Kölner Messe hat die Verschiebung der vom 1. bis 4. März geplanten Eisenwarenmesse wegen der Ausbreitung des Coronavirus beschlossen: Sie soll nun erst im Februar 2021

Mehr
Lufthansa startet wegen Coronavirus neuen Sparkurs

Köln - Die Deutsche Lufthansa ergreift massive Gegenmaßnahmen, um die wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus einzudämmen. "Aktuell überprüfen wir zum Beispiel bei der Kernmarke

Mehr

Top Meldungen

Linken-Chef fordert Investitionsoffensive

Osnabrück - Angesichts des Staatsüberschusses von knapp 50 Milliarden Euro hat Linken-Chef Bernd Riexinger eine Investitionsoffensive verlangt. "Der Fiskus ist nicht Dagobert

Mehr
Familienunternehmer Heraeus mit CDU-Vorsitzkandidaten zufrieden

Hanau - Der Familienunternehmer Jürgen Heraeus hat sich zufrieden darüber geäußert, dass die Kandidaten für den CDU-Vorsitz feststehen. "Ich denke, wir haben drei respektable

Mehr
Aufschwung der Bauwirtschaft hält auch 2019 an

Trotz eines Dämpfers zum Jahresende hat die Baubranche in Deutschland im vergangenen Jahr erneut kräftige Zuwächse verzeichnet. Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag

Mehr