Finanzen

US-Börsen legen zu - Gold stärker

  • dts - 11. September 2019, 22:08 Uhr
Bild vergrößern: US-Börsen legen zu - Gold stärker
Wallstreet in New York
dts

.

New York - Die US-Börsen haben am Mittwoch zugelegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 27.137,04 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,85 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.995 Punkten im Plus gewesen (+0,74 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 7.870 Punkten (+0,73 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochabend schwächer. Ein Euro kostete 1,1009 US-Dollar (-0,36 Prozent). Der Goldpreis konnte profitieren, am Abend wurden für eine Feinunze 1.495,99 US-Dollar gezahlt (+0,67 Prozent).

Das entspricht einem Preis von 43,69 Euro pro Gramm.

Weitere Meldungen

US-Börsen lassen nach - Virus-Angst legt zu

New York - Die US-Börsen haben am Freitag nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 28.992,47 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,78 Prozent im Vergleich

Mehr
DAX im Rückwärtsgang - Deutsche Bank verliert über 4 Prozent

Frankfurt/Main - Zum Wochenausklang hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.579,33 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,62 Prozent im

Mehr
DAX am Mittag kaum verändert - Covestro-Aktie lässt kräftig nach

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Freitagmittag kaum Kursveränderungen verzeichnet: Gegen 12:35 Uhr wurde der DAX mit rund 13.655 Punkten berechnet. Dies entspricht

Mehr

Top Meldungen

Coronakrise: IWF hält koordinierte Konjunkturpakete für denkbar

Washington - Die geschäftsführende Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Kristalina Georgiewa, hat gemeinsame Konjunkturmaßnahmen der großen Industrieländer

Mehr
Deutschland bezieht immer mehr Rohöl aus den USA

Eschborn - Deutschland bezieht immer mehr Rohöl aus den USA. Im vergangenen Jahr wuchs die Menge um mehr als ein Drittel auf 5,3 Millionen Tonnen. Die US-Importe hätten sich

Mehr
BDI sieht Frauenquote kritisch

Berlin - Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hegt Bedenken gegen den gemeinsamen Vorschlag von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) und

Mehr