Lifestyle

Adam Lambert blickt mit gemischten Gefühlen auf Karrierebeginn

  • dts - 11. September 2019, 15:24 Uhr

.

Los Angeles - Der US-Sänger Adam Lambert blickt mit gemischten Gefühlen auf die Anfangszeit seiner Popstar-Laufbahn vor zehn Jahren zurück. "Die ersten Jahre meiner Karriere waren überschattet von dieser ganzen Diskussion darüber, dass ich homosexuell bin", sagte Lambert dem "Zeitmagazin".

Die Medien hätten sich mehr dafür interessiert, dass er schwul sei, als für seine Musik, so Lambert weiter. Für ihn selbst sei seine Sexualität "kein großes Thema" gewesen: "Ich hatte mein Coming-out mit 18 und habe daraus nie ein Geheimnis gemacht", so Lambert. Deshalb sei der Wirbel darum für ihn "irritierend" gewesen. Andererseits habe es damals im Mainstream-Pop kaum offen schwule Musiker gegeben, fügte Lambert hinzu.

"Damals, vor zehn Jahren, war die Gesellschaft wohl noch nicht so weit. Aber in den letzten Jahren haben sich ja immer mehr Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen, zu ihrer Homosexualität bekannt: Schauspieler, Sportler, sogar Politiker. Damit ist wirklich ein Traum wahr geworden."

Weitere Meldungen

Studienabschluss ist bares Geld wert


Schätzungen zufolge verlassen in Deutschland drei von zehn Studierenden die Hochschulen ohne Abschluss. Im Vergleich mit Hochschulabsolventen haben Personen mit

Mehr
Endlich Urlaub: So ticken die Deutschen


Ohne Urlaub geht es nicht. Dabei ist es völlig egal, ob es auf die Balearen oder in die bayerischen Berge geht. Die Deutschen zeigen sich reisefreudig, denn 84 Prozent

Mehr
Das sollten Sie über die Grundrente wissen


Die Grundrente kommt - und mit ihr viele Fragen. Denn wer hat eigentlich Anspruch darauf? Und wie wird der geprüft?Rund 1,3 Millionen Menschen sollen davon profitieren -

Mehr

Top Meldungen

Entwicklungsminister will Afrika in EU-Klimaschutzpläne einbeziehen

Berlin - Anlässlich der Beratungen zum mehrjährigen Finanzrahmen der EU hat Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) gefordert, den afrikanischen Kontinent in die

Mehr
Nach Hanau: Ökonomen fürchten negative Folgen für deutsche Wirtschaft

Köln - Führende Ökonomen haben angesichts des Terroranschlags in Hanau vor negativen Auswirkungen für die deutsche Wirtschaft gewarnt. Der Direktor des Instituts der deutschen

Mehr
Verkehrsaufkommen an deutschen Flughäfen geht weiter zurück

Frankfurt/Main - Das Verkehrsaufkommen an den deutschen Flughäfen ist auch im Januar weiter deutlich zurückgegangen. 15,46 Millionen Passagiere nutzten die deutschen Flughäfen

Mehr