Politik

Grüne bescheinigen der Koalition Planlosigkeit in der Klimapolitik

  • AFP - 11. September 2019, 11:44 Uhr
Bild vergrößern: Grüne bescheinigen der Koalition Planlosigkeit in der Klimapolitik
Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt
Bild: AFP

Die Grünen haben in der Generaldebatte zum Haushalt 2020 der Bundesregierung Planlosigkeit in der Klimapolitik bescheinigt. 'Hören Sie auf zu reden, tun Sie endlich was', sagte Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt am Mittwoch im Bundestag.

Die Grünen haben in der Generaldebatte zum Haushalt 2020 der Bundesregierung Planlosigkeit in der Klimapolitik bescheinigt. "Hören Sie auf zu reden, tun Sie endlich was", sagte Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt am Mittwoch im Bundestag. Der vorgelegte Haushalt und der Klimakurs seien "eine doppelte Null, nämlich kein Plan und kein Geld", sagte sie. "Das kann sich das Klima nicht leisten." 

Gebraucht würden Klimabeschlüsse, "die auch Investitionen beinhalten", bekräftigte Göring-Eckardt die Position ihrer Partei. Es gehe nicht darum, "die schwarze Null vor sich herzutragen". Die Zukunft gebe es nicht zum Nulltarif. "Wir sind verdammt tief im Dispo der Natur", sagte die Grünen-Fraktionsvorsitzende. Konkret forderte sie Investitionen in den Bereichen Gebäudesanierung und Verkehrswende sowie Umschichtungen bei der Landwirtschaft.

Mit Blick auf die Sitzung des Klimakabinetts am 20. September, bei der die große Koalition konkrete Maßnahmen beschließen will, machte Göring-Eckardt ein Angebot. Wenn die Regierung dann etwas vorlege, "was wirklich ambitioniert ist, was wirklich hilft, die Klimaziele einzuhalten", dann seien die Grünen zur Kooperation bereit. "Genau hier könnten wir Mehrheiten für den Klimaschutz, Mehrheiten für die Bewältigung der Klimakrise schaffen", sagte sie.

Weitere Meldungen

Rivlin spricht mit Netanjahu und Gantz über Einheitsregierung

Israels Staatschef Reuven Rivlin hat sich mit Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und dem Wahlsieger Benny Gantz getroffen, um mit ihnen über die Bildung einer Einheitsregierung

Mehr
Papst Franziskus fordert größere Anstrengungen im Kampf gegen den Klimawandel

Papst Franziskus hat größere Anstrengungen im Kampf gegen den Klimawandel gefordert. Vier Jahre nach dem "historischen" Klimaabkommen von Paris seien die Zusagen der Staaten immer

Mehr
Macron will Trump und Ruhani zu direkter Begegnung bei UN-Generaldebatte bewegen

Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron will US-Präsident Donald Trump und den iranischen Präsidenten Hassan Ruhani in persönlichen Gesprächen zu einem bilateralen Treffen am Rande

Mehr

Top Meldungen

Commerzbank-Chef erwartet Marktbereinigung

Frankfurt/Main - Die Commerzbank rechnet angesichts der schwierigeren Rahmenbedingungen mit mehr Bankfusionen und Übernahmen in Europa. Durch das aktuelle Zinsniveau und die

Mehr
Steuerzahlerbund gegen staatlichen Überbrückungskredit für Condor

Berlin - Der Präsident des Steuerzahlerbundes, Reiner Holznagel, hat sich gegen einen durch die Bundesregierung finanzierten Überbrückungskredit für die Fluglinie Condor

Mehr
Wirtschaftsverbände fordern Senkung der Unternehmensteuern

Berlin - Der Außenhandelsverband BGA und der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) haben ihre Forderung nach einer geringeren Unternehmensbesteuerung bekräftigt. "Es ist

Mehr