Lifestyle

Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern in Bayern

  • dts - 25. August 2019, 17:11 Uhr
Bild vergrößern: Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern in Bayern
Deutscher Wetterdienst
dts

.

Offenbach - Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat vor schweren Gewittern in Teilen Bayerns gewarnt. Es könne örtlich zu Blitzschäden sowie Überflutungen von Kellern und Straßen kommen, teilte der DWD am Sonntagnachmittag mit.

Zudem seien durch Hagelschlag Schäden an Gebäuden, Autos und landwirtschaftlichen Kulturen möglich. Die aktuellen Warnungen gelten zunächst bis in die Nacht zum Montag. Eine Verlängerung sowie eine Ausdehnung auf weitere Gebiete sei möglich, so der DWD. Am Rande eines Hochs über dem Baltikum gelange von Südosten her aktuell sehr warme bis heiße und teilweise auch labil geschichtete Subtropikluft nach Deutschland. Die Gewitterzellen ziehen laut Wetterdienst nur sehr langsam und können dadurch in kurzer Zeit heftigen Starkregen mit 30 bis 40, lokal bis 60 Liter pro Quadratmeter bringen.

Auch Hagel bis zu drei Zentimeter oder Ansammlungen von kleinkörnigem Hagel sowie Sturmböen seien möglich.

Weitere Meldungen

Brinkhaus verteidigt Hinterzimmer-Lösung für CDU-Vorsitz

Berlin - In der Debatte über die Wahl des nächsten CDU-Vorsitzenden hat sich CDU-Bundestagsfraktionschef Ralph Brinkhaus gegen einen Mitgliederentscheid ausgesprochen und eine

Mehr
Röttgen legt bei Machtanspruch nach

Berlin - Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen will im Fall einer Wahl zum Parteivorsitzenden auch Kanzlerkandidat der Union werden. "Parteivorsitz und Kanzlerkandidatur gehören

Mehr
US-Botschafter in Deutschland wird US-Geheimdienstkoordinator

Washington - Der US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, übernimmt das Amt des geschäftsführenden Geheimdienstkoordinators im Weißen Haus. Das teilte US-Präsident Donald

Mehr

Top Meldungen

GfK: Konsumklima stagniert

Nürnberg - Die Verbraucherstimmung in Deutschland hat sich im Februar uneinheitlich und wenig verändert gezeigt. Das geht aus der GfK-Konsumklimastudie für den zweiten Monat des

Mehr
Erzeugerpreise im Januar gestiegen

Wiesbaden - Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte in Deutschland sind im Januar 2020 um 0,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Gegenüber dem Vormonat stiegen sie

Mehr
DGB und ZDH beklagen unfairen Wettbewerb durch Soloselbstständige

Berlin - Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) schlagen Alarm: Immer mehr Handwerker arbeiten nach ihren Angaben in Ein-Mann-

Mehr