Lifestyle

Kretschmer: Sachsen braucht "Fachkräftezuwanderung aus dem Ausland"

  • dts - 24. August 2019, 13:42 Uhr
Bild vergrößern: Kretschmer: Sachsen braucht Fachkräftezuwanderung aus dem Ausland
Michael Kretschmer
dts

.

Dresden - Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat die Notwendigkeit ausländischer Zuwanderung in den neuen Bundesländern hervorgehoben. "Die wirtschaftliche Situation in Ostdeutschland hat sich in den vergangenen fünf bis zehn Jahren dramatisch verbessert", sagte Kretschmer der "Welt am Sonntag".

Man brauche jetzt "in allen Regionen in Sachsen Fachkräftezuwanderung aus dem Ausland". Das sei "für Ostdeutsche gewöhnungsbedürftig, schließlich haben wir lange Zeit die Erfahrung mit hoher Arbeitslosigkeit und Abwanderung gemacht", so der CDU-Politiker weiter. Deshalb sei es wichtig, "dass wir in Ostdeutschland und Sachsen ein positives offenes Klima haben. In Ostdeutschland dürfen keine Extremisten das Kommando übernehmen und auch keine Politiker, die sagen, wir bräuchten keine Fachkräfte-Zuwanderung", so Kretschmer.

Er plädierte dafür, für ausländische Facharbeiter die Anerkennung von Berufsabschlüssen zu vereinfachen oder mehr Unterstützung bei Deutschkursen zu geben. "Bisher machen wir all das komplizierter als nötig", so der sächsische Ministerpräsident weiter. Er erlebe, wie Zeitarbeitsfirmen Fachkräfte aus Polen, der Ukraine und Bosnien in die Regionen brächten. "Sachsen ist ein fröhliches, weltoffenes Land, aber das muss es auch bleiben", sagte Kretschmer der "Welt am Sonntag".

Rechtsextremisten seien eine "kleine bösartige Minderheit, der wir uns mit Polizei und Justiz massiv entgegenstemmen."

Weitere Meldungen

US-Botschafter in Deutschland wird US-Geheimdienstkoordinator

Washington - Der US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, übernimmt das Amt des geschäftsführenden Geheimdienstkoordinators im Weißen Haus. Das teilte US-Präsident Donald

Mehr
Ornella Muti Stargast beim 64. Wiener Opernball

Die italienische Schauspielerin Ornella Muti ist am Donnerstagabend (ab 22.00 Uhr) Stargast des 64. Opernballs in Wien. Sie wird vor 5000 Zuschauern im Saal und geschätzt zwei

Mehr
Narren und Jecken am Rhein feiern Beginn des Straßenkarnevals

Narren und Jecken am Rhein feiern am Donnerstag den Beginn des Straßenkarnevals. In den Karnevalshochburgen Köln, Düsseldorf und Mainz beginnt um 11.11 Uhr der Höhepunkt des

Mehr

Top Meldungen

Studie: Bürokratie kostet Gastgewerbe 2,5 Prozent des Jahresumsatzes

Berlin - Mittelständische Unternehmen in Deutschland müssen durchschnittlich 2,5 Prozent ihres Jahresumsatzes aufwenden, um die Vorgaben der staatlichen Bürokratie zu erfüllen.

Mehr
ADAC begrüßt ausgeweitete Kaufprämie für E-Autos

München - ADAC-Verkehrspräsident Gerhard Hillebrand hat die ausgeweitete Kaufprämie für Elektro-Autos begrüßt. "Aus Sicht des Verbrauchers ist es wichtig, dass die Förderung

Mehr
Real-Verkauf: Riexinger wirft Altmaier "Desinteresse" vor

Berlin - Nach dem Verkauf der Supermarktkette Real durch die Metro AG hat Linken-Chef Bernd Riexinger schwere Kritik an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) geübt. "Das

Mehr