Finanzen

China und Trump schicken US-Börsen auf Talfahrt - Gold legt zu

  • dts - 23. August 2019, 22:17 Uhr
Bild vergrößern: China und Trump schicken US-Börsen auf Talfahrt - Gold legt zu
Wallstreet
dts

.

New York - Die US-Börsen haben am Freitag mit starken Abschlägen geschlossen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 25.628,90 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 2,37 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Gleichzeitig markierte der Dow zum Handelsschluss den Tagestiefstwert. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.845 Punkten noch deutlicher im Minus gewesen (-2,54 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 7.460 Punkten (-3,21 Prozent). China hatte am Freitag neue Strafzölle auf US-Waren, Trump eine Reaktion angekündigt. US-Firmen rief er dazu auf, sich aus China zurückzuziehen.

Man käme in Zukunft besser ohne China aus, die ganze Situation sei sogar eine große Chance für die USA, twitterte er. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte angesichts dieser Entwicklung am Freitagabend stärker. Ein Euro kostete 1,1142 US-Dollar (+0,55 Prozent). Der Goldpreis verzeichnete sogar starke Zuwächse, am Abend wurden für eine Feinunze 1.528,63 US-Dollar gezahlt (+2,02 Prozent).

Das entspricht einem Preis von 44,11 Euro pro Gramm.

Weitere Meldungen

DAX startet vor Ifo-Daten leicht im Plus

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Dienstag zunächst leichte Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.360 Punkten

Mehr
US-Börsen kaum verändert - Goldpreis steigt

New York - Die US-Börsen haben am Montag kaum Kursveränderungen verzeichnet. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 26.949,99 Punkten berechnet, ein leichtes Plus in Höhe

Mehr
DAX deutlich im Minus

Frankfurt/Main - Der DAX hat am Montag deutlich nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.338,88 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,04 Prozent im

Mehr

Top Meldungen

IW rechnet mit konjunkturellem Stillstand

Köln - Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) rechnet mit einem konjunkturellem Stillstand. Die protektionistische Handelspolitik der USA, der Brexit und der eskalierende

Mehr
Ifo-Geschäftsklimaindex leicht gestiegen

München - Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im September leicht auf 94,6 Punkte gestiegen. Das teilte das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung an der

Mehr
Facebook will Nutzern Interagieren per Gedanken ermöglichen

Ein Foto in Online-Netzwerken nicht per Mausklick oder per Wisch auf dem Smartphone teilen - sondern per Gedanken: Der US-Internetkonzern Facebook will seinen Nutzern künftig die

Mehr