Wirtschaft

Sri Lanka senkt vier Monate nach Anschlagserie erneut Leitzins

  • AFP - 23. August 2019, 13:24 Uhr
Bild vergrößern: Sri Lanka senkt vier Monate nach Anschlagserie erneut Leitzins
Tourismus ist eine wichtige Einnahmequelle für Sri Lanka
Bild: AFP

Sri Lankas Zentralbank hat zum zweiten Mal innerhalb von drei Monaten den Leitzins gesenkt. Die Kreditrate werde um 50 Basispunkte auf 8,0 Prozent herabgesetzt, erklärte die Zentralbank von Sri Lanka (CBSL).

Sri Lankas Zentralbank hat zum zweiten Mal innerhalb von drei Monaten den Leitzins gesenkt. Die Kreditrate werde um 50 Basispunkte auf 8,0 Prozent herabgesetzt, erklärte die Zentralbank des Landes (CBSL) am Freitag. Die Zinssenkung im Mai habe nicht den erwünschten Effekt für die Verbraucherkredite gehabt, begründete die Notenbank den Schritt. Es sei "unerlässlich", dass Kreditinstitute die geringeren Kosten an ihre Kunden weitergäben, um "die Wiederbelebung der Wirtschaft zu unterstützen".

Sri Lankas Wirtschaftswachstum hatte sich zuletzt abgeschwächt, obwohl Prognosen zunächst ein Wachstum für 2019 vorausgesagt hatten. Als Grund hatte die CBSL die verheerende Anschlagserie vom Ostersonntag genannt, bei der 258 Menschen getötet worden waren. Darunter habe vor allem die wichtige Tourismusindustrie gelitten.

Finanzminister Mangala Samaraweera erwartet, dass die Einnahmen aus dem Tourismus wegen Buchungsstornierungen infolge der Anschläge in diesem Jahr auf 1,5 Milliarden Dollar sinken. Die Industrie erwartet aber eine schnelle Erholung des Sektors. 

Präsident Maithripala Sirisena beendete am Freitag den Ausnahmezustand im südasiatischen Inselstaat, der nach den Anschlägen verhängt worden war. 

Weitere Meldungen

Unternehmen in Deutschland schätzen ihre aktuelle Lage etwas besser ein

Die Unternehmen in Deutschland bewerten ihre aktuelle wirtschaftliche Lage etwas besser: Der Ifo-Geschäftsklimaindex stieg im September von 94,3 Punkte auf 94,6 Punkte, wie das

Mehr
Konjunkturerwartungen für China sinken weiter

Mannheim - Die Konjunkturerwartungen für China sinken weiter. Nach einer vom 4. bis 18. September durchgeführten Umfrage sank der vom ZEW ermittelte CEP-Indikator für China um

Mehr
IW rechnet mit konjunkturellem Stillstand

Köln - Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) rechnet mit einem konjunkturellem Stillstand. Die protektionistische Handelspolitik der USA, der Brexit und der eskalierende

Mehr

Top Meldungen

Unionsfraktion will Unternehmensteuern senken

Berlin - Die Unionsfraktion im Bundestag fordert in ihrem Konzept zur Industriepolitik eine große Steuerreform, welche die Gesamtbelastung für Unternehmen auf maximal 25 Prozent

Mehr
Landwirte entsorgen 10 bis 15 Prozent der essbaren Erdbeeren

Berlin - Deutsche Bauern entsorgen aus wirtschaftlichen Gründen im Schnitt 10 bis 15 Prozent der genießbaren Erdbeeren pro Jahr. Diese bisher unveröffentlichte Schätzung teilte

Mehr
Öffentliche Schulden leicht gestiegen

Wiesbaden - Der Schuldenstand des Öffentlichen Gesamthaushaltes ist zum Ende des ersten Halbjahres 2019 gegenüber dem Jahresende 2018 um 0,1 Prozent beziehungsweise 2,5

Mehr